Darum geht es hier: Achtung

Mental

Der Trumpinator ! 😉
(Click on pic)

Was ist eigentlich los auf der Welt ? Trump wurde tatsächlich Präsident und hat die Weltordnung
gehörig durcheinandergebracht, die Kindermenschen haben endlich ihren „Führer“ gewittert
und fühlen sich so stark, wie nie.

Als er endlich abgewählt wurde, behauptete er, er habe die Wahl gewonnen, setzte Gouverneure unter Druck und verbreitete.
der Sieg sei ihm gestohlen worden. Das behauptet er bis heute und bedenklich ist, dass ihm viele auch noch Glauben schenken,
ohne zu überlegen wie frei ein Land überhaupt sein könne, in dem so etwas möglich wäre !

Er, sie, Rechte und alle Querschläger, kurz Kindermenschen, haben eins gemeinsam: Den unbedingten Willen zur Macht,
die sie mit Dummdreistigkeit, Lügen, Intrigen, verbaler und physischer Gewalt versuchen an sich zu reißen.

Die progrediente Assifikation, befeuert durch (a)social media lässt sie an ihre „Unfehlbarkeit“ glauben.
Sie glauben wirklich, sie seien auf der richtigen Seite der Geschichte und Ruhm und Ehre würden ihnen zuteil,
wenn sie das „unrechte“ Regime bekämpfen.

Doch das vermeintliche „Regime“ verkörpert nur ihre Bezugspersonen, die ihnen manch ungehöriges, unvernünftiges, schädliches, … Verhalten verboten. Die dauernden Frustrationen (s. Blog Smart) brechen hier durch ! Sie sind einfach ohne gutes Beispiel aufgewachsen, denn sie bekamen nichts zeitlos Wahres vorgelebt, keine Selbstbeherrschung in irgendeiner Art.
Ausschließlich die Schwäche gegenüber sich selbst, den eigenen „Wünschen“ (die ja bewusst von der Werbeindustrie „geweckt“ werden !).
Denn man braucht sich nicht zügeln, um mehr zu erreichen. Die kleine Belohnung kommt „sofort“.

Ihr Ego ist gekränkt und sie verhalten sich, als ginge es um Moral. Doch gerade davon haben sie keine Ahnung,
sie halten nur dummdreist das für moralisch, was ihnen jetzt gut tut !
„Gut ist, was mir jetzt nützt !“

Andere denken es durch (s. Blog Trotzdem) und sehen ein dickes Ende !
Denn es ist und bleibt ein universelles Gesetz, das Niederschlag in allen großen Weltreligionen fand:
„Du erntest, was du säst !“

Im Christentum, heißt es:
„Alles was du willst, dass die Menschen dir tun, das tue ihnen zuvor !“

Im Judentum, heißt es:
„Was du nicht willst, dass andere dir zufügen, tue du auch ihnen nicht !“

Im Islam, heißt es:
„Der ist kein wahrhaft Gläubiger, der seinem Bruder nicht das Gleiche zudenkt und erweist, was er sich selber zuleide täte !“

Wer mich jetzt für „einen religiösen Heuler“ hält, dem sage ich:
„Ich bin in keiner Kirche und gehöre keiner Glaubensgemeinschaft an. Aber mich fesseln die ewig währenden Weisheiten
(nicht deren Auslegung) und hoffe, mit diesen Zitaten einen Stein ins Rollen zu bringen, damit man sich selbst wieder überlegt,
was man eigentlich will (s. Blog trotzdem) . Vor allem vor diesem Hintergrund !
Es mangelt an langsamem Denken (s. weiter unten, warum ? ).

Zur Gefährlichkeit des unachtsamen Missbrauchs von (a)social media, hier Zitate von Chamath Palihapitiya,
seit 2007 verantwortlich für das Nutzerwachstum bei Facebook:

„Ich glaube, wir haben Werkzeuge geschaffen, die die Strukturen auseinanderreißen, auf denen die Gesellschaft basiert“.

Er sprach von „kurzfristigen, von Dopamin getriebenen Feedback-Schleifen“ und bezog sich damit auf Online-Interaktionen,
die sich in „Herzen, Likes, Daumen-hoch-Symbolen“ und dergleichen ausdrücken.

Quelle: www.eco.de (Verband der Internetwirtschaft)

Trump schwor, nachdem der gewalttätige Sturm auf das Capitol nicht funktioniert hatte und er seinen Hut nehmen musste,
dies sei nur der Anfang einer „wunderbaren“ Reise.

Diese Kindermenschen sind so penetrant in ihrer selbstherrlichen Weltsicht, dass sie vor neuer Gewalt nicht zurückschrecken. Und das weltweit. denn kurze Zeit später wurde der Reichstag gestürmt und selbsternannte … gingen mehr als unverschämt Politiker an (Es wurden sogar Fahnen mit Trump als Vertreter eines Verschwörungsglaubens geschwenkt).
Schämt Euch !

Auf einem Gipfel der Assis fon Deutschland in Riesa werden Kalender von SS-Männern angepriesen. Natürlich hat die AfD damit nichts zu tun !
Nein, ihnen würde niemals auch nur im Entferntesten der Hauch eines Gedankens an etwas derart Verwerfliches in den Sinn kommen ! 😉

Sie lassen einen völlig verdutzt, ob der Dummdreistigkeit ihrer Überzeugungen und der Art, sie durchzudrücken, zurück.
Die moralische Bildung ist auf einem Tiefpunkt angelangt, was sage ich, die Bildung allgemein.
Spezialwissen für die Wirtschaft ist parat, aber nicht, wie man Wäsche wäscht, Lebensmittel zubereitet oder auch nur ein Konto eröffnet.

Ein befreundeter Biologe sucht händeringend nach Biologen, die Arten bestimmen können (sog. Taxonomen).
Studienabgänger können zwar minutiös den Citrat-Zyklus aufsagen, aber nicht sagen ob der Frosch ein See- oder Teichfrosch ist.
Das meine ich mit Spezialwissen ! (Apropos, der Teichfrosch ist eine Mischform aus Seefrosch und dem kleinen Wasserfrosch. A.d.R.)

Diese Menschen scheinen nicht in dieser Welt aufgewachsen und jetzt müssen wir sie als Erwachsene erziehen.
Das ist x-mal schwerer, denn sie geben einmal „gewonnenes Land“ sehr schwer wieder her und dummerweise drehen manche am Rad
und verteidigen ihr „Recht“.

Dazu wieder ein „schlauer Spruch“:

„Im Anfang war der böse Trieb
ein bloßer Wandersmann;

Doch zeigst du ihm, dass er dir lieb.
ein Gast wird er alsdann,

wirfst du ihn dann
nicht schnell hinaus,

wird er zuletzt
der Herr im Haus.“

(Talmud)

Tja, so läuft das und genau dafür ist Erziehung da ! Dafür muss man liebevolle Konsequenz walten lassen.
Nur wissen wir meist nicht, wie man erzieht und machen das Falsche, denn zuerst muss man sich selbst erziehen,
stattdessen stärken wir das Ego des Nachwuchses und ziehen uns in die schöne, neue, virtuelle Welt zurück.

Jetzt haben wir schier unlösbare Aufgaben, aber niemand, der genug Weisheit besitzt sie anzugehen,
damit wenigstens das Gröbste verhindert wird.

Sorry, aber meine Generation hat aufgegeben, hat klein bei gegeben und sich zurückgezogen, wir haben leichtfertig die Weisheit verbannt,
die Kindermenschen sind erstarkt und wir haben ihnen nicht beigebracht, zu leben. Denn Leben ist mehr, als W-Lan, Apps,
Online-Spiele, Konsum und ab und zu eine Diät !

Trump und andere Populisten, wie Putler, Xi Jinping und alle, die jetzt glauben, sie könnten die Welt ins Chaos stürzen,
um sich als „Retter“ zu profilieren, sind mit der Abnahme der „Geborgenheit“ von Grenzen (die nie absolut sind) erst mächtig, zu mächtig,, geworden und bedrohen alle.

Sie streben nach Macht um jeden Preis und Wahrheit ist ihnen hierbei recht egal.
Sie bemühen sich nicht einmal, wenigstens den Anschein zu wahren !

Trumps unverblümt egoistische Art, hat die waffentragenden Kindermenschen auf den Plan gerufen,
die durch das Wesen, modern(d)er Kommunikation erstarkten (s. Blog Smart).

Wir haben, nicht nur hier zu Lande, das immer heftiger werdende Problem der Faktenverweigerer.
Jedes Thema, das emotionalisiert wird, wird geglaubt, egal, was die Fakten sprechen.
Verschwörungsglaube, Irrglaube und unverblümter Nationalismus, bis hin zu Rassismus ist den Verblendeten recht,
Hauptsache sie finden irgendeine Emotion bestätigt !

Hier werden Webseiten mit pseudowissenschaftlicher Aufmachung online gestellt, deren „Moderatoren“
aus einem Lehrfilm der NSDAP und aus dem KdF entsprungen zu sein scheinen (s. Blog Kreuzdenken).

Die zunehmende Fanatisierung macht mir große Sorgen. Mittlerweile findet man wieder rechtsradikale Parolen,
für mich Assiparolen, in der Nachbarschaft, die man eigentlich einer anderen Zeit zuordnete:
“Corona Pandemie Lüge !“
Fuck you

 

“Impf-Pflicht Nein danke !“
Fuck you again

“Der Islam gehört nicht zu Deutschland !“
Fuck you, fuck you, fuck you
and fuck you !

“Neger“
Fuck you anyway

„Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht !“

Ihr wisst ja gar nicht, was Unrecht ist ! Ach ja, Unrecht ist alles, was Euch zum Nachdenken bringt, ich vergaß ! 😉

Es ist sicher, dass Brecht gegen diese Menschen gekämpft hätte und ich bin außer mir, dass sie ausgerechnet Parolen aus dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus missbrauchen, um Populismus zu verbreiten !

Sie haben weder den Horizont, noch die zugrundeliegende Einstellung. Es ist einfach ein „argumentieren“ mit allen Mitteln,
um mit ihren Lügen irgendeine emotionale Reaktion hervorzurufen.

„Jawoll !!!“ 😉

Aber man ist ja Nazi- und Hitlervergleiche schon fast gewohnt, schreien doch die, die an einer Diktatur arbeiten am lautesten „Diktatur“
oder sehen sich ungerechtfertigter Weise „verfolgt“. Sie verwenden Nazipropaganda, um Widersprecher zu diffamieren.
Sie zeigen es ihnen, „so richtig“. Nur weiß man in diesen Kreisen nicht im geringsten, was richtig sein könnte !

Neues aus dem Coronabomber


“Gilt ab Einbruch der Dunkelheit ein Verdunkelungsgebot !“
„Da sind sie, werft die Viren ab !“

Die größte Gefahr für die Gesellschaft(en) dieser Welt, liegt in der Infodemie. Falschinformation(en) und der Glaube daran,
bringen die Demokratie an den Rand ihrer Existenz, es ist höchste Zeit, dagegen zu steuern und Zivilcourage wieder durchführbar zu machen !

Es kann nicht sein, dass man angegangen, isoliert und niedergebrüllt wird, wenn man auch nur versucht,
gegen manche Unarten etwas zu sagen.
Man hat nicht einen Gegner und viele Unterstützer, sondern viele Gegner und keine Unterstützer,
denn sie „verteidigen“ ihre Auffassung von „Freiheit“.

Mir kommt da nur die Frage eines Busfahrers in den Sinn, als ich ihn bat, das „Smartphone“ aus der Hand zu legen.
Er meinte aggressiv: „Hasch Du ’n Problem damit ?“

Oder ein anderes Anschauungsbeispiel:
Ich wollte eine kleine Straße kreuzen, der Gehweg auf dem ich mich befand war sehr belebt. Es waralso damit zu rechnen,
dass die Menschen die Straße überqueren, um auf dem Gehweg weiterzugehen.
Ich war etwa ein Drittel über die Straße gelaufen, da drängte mich ein abbiegender Taxifahrer ab.
Als ich dem Fahrer (wohlgemerkt, ein Taxi) mein Unverständnis kundtat, wolle er tatsächlich mit mir diskutieren.

Na ja, ein respektvolles Anbringen vernünftiger Argumente, geht irgendwie anders 😉 .
Mit anderen Worten: Er wurde sehr aggressiv !

Ich versuchte, ihn zu bremsen, doch dann meckerte mich ein ebenfalls abbiegender Motorradfahrer an,
er finde es allerhand, dass er jetzt nicht weiterkomme.

So etwas meine ich mit dem Recht des Stärkeren, denn Recht hat, wer sich Recht nimmt !
Gesetze, die alle bei der Führerscheinprüfung lernen müssen, fungieren eher als Vorschlag und man muss sehen,
wie man unbeschadet durchkommt.

Ich möchte allen noch einmal klarmachen, dass wir nur gemeinsam einen „Sieg“ erringen können !
Die gesamte Menschheit steht vor einem Scheideweg, an dem sich deren Schicksal entscheidet und ihr hindert viele am Handeln,
weil ihr Euren „Willen“ durchsetzen wollt ? Wir haben eine Mammutaufgabe zu lösen und ihr spielt Euch auf, indem ihr andere niedermacht,
indem ihr Umsturzgedanken verbreitet und die Tatsachen komplett ignoriert, statt endlich zu handeln !

Niemand kann mit Gewißheit sagen, ob alle Anstrengungen, die möglich wären (ich bleibe im Konjunktiv, denn sie werden torpediert und totdiskutiert, ausgebremst und wirkungslos gemacht) ausreichen, um die Klimaerhitzung zu begrenzen. Sicher ist nur, dass wir beileibe nicht genug machen, um einen spürbaren Effekt zu generieren.
Was nötig ist, muss gemacht werden ! (s.Blog Notwendig)

Viele „wollen“ nicht, aber mal ehrlich, hat sich die Evolution jemals nach dem Willen einzelner gerichtet ?
Zur Erinnerung daran, welche Rolle wir in der Evolution spielen:
Dieser kleine rote Kringel, bezeichnet unsere gesamte Geschichte,
von den frühesten Hominiden, den „Hochkulturen“, von den altehrwürdigen Philosophen, bis zur Neuzeit.
Alles klar soweit ? (Captain Jack Sparrow) J

Es ist also nichts Großes für die Evolution, den Radierer anzusetzen und die Hominiden als Irrweg zu verbuchen !
Auch Euch und Milliarden unschuldiger Menschen. Wir können nur gemeinsam etwas bewirken und den Kopf aus der Schlinge ziehen !

Und wie immer, das Volk ist bereit und viel weiter, als es politische Systeme sind. Die reden doch mitsamt der Industrie ganz vorsichtig um den heißen Brei herum. Die Werbeindustrie euphemisiert erschreckende Tatsachen (Euphemismus = Schönrederei !).
Nicht das mühsam nachprüfbare „Versprechen“, nachhaltiger Produkte mit Verantwortung bringt die Wende, nur mehr Konsum.
Oder die Lüge unser Plastik würde recycled.

Nur etwa 5 % der rücklaufenden Plastikverpackungen gelangt in andere Produkte. Das Meiste, ist nicht recyclebar und wenn es möglich ist, wird es downgecycled. Es entstehen also minderwertigere Produkte.
Der Rest wird zwar außer Landes geschafft und gilt als recycelt, landet aber de facto in der Natur, also in irgendeiner Form bei uns.
Die Werbeindustrie wäscht alles grün, nur weil es gerade Trend ist.

Aber es ist kein einfacher Trend, es ist eine Notwendigkeit, endlich zu handeln !

In der Politikindustrie geschieht zu wenig (erbärmlich wenig) und wir müssen unseren Konsum überdenken (Alle), ihn aufs Nötigste reduzieren (s. Blog Unverzichtbarer Verzicht) und nur noch das konsumieren, was nachhaltig IST (nicht nur scheint) und in unser Leben passt.
Denn:

Die Machtkämpfe in USA, die Radikalisierung, der Krieg, die Überheblichkeit mancher Menschen, lenken den Fokus auf Kindereien,
die mittlerweile mit Gewalt ausgetragen werden. Es macht mich krank hier einen Weg zu finden.
Die Politikindustrie macht, was sie am besten kann, sie gaukelt heile Welt vor und weckt unsere niedersten Triebe,
denn da sind wir greifbar und sie können einen Gewinn generieren (wer daran etwas ändern möchte: s.Blog Unverzichtbarer Verzicht)

Ganz charakteristisch für den Machtanspruch der Kindermenschen, ist der Streit innerhalb der AfD
(Assis fon Deutschland, Orthographie Fehlanzeige 😉 ), deren Doppelspitze sich, Achtung Ironie, gegen rechtsradikale Flügel wehren muss.
„Das konnte ja niemand vorhersehen !“ 😉

Wie wäre es, wenn wir nicht mehr mitmachen und lernen, nur Notwendiges, Nachhaltiges, Hochqualitatives und Reparables zu kaufen
(s. Blogs Notwendig und Unverzichtbarer Verzicht) ? Dann sinken die Chancen, aufs Glatteis geführt zu werden
und die Produkte werden nachhaltiger und schlussendlich klimagerecht produziert.

Auch ich falle ein ums andere Mal, aber viel seltener, auf Nachhaltigkeitsversprechen rein, die sich später, bei gründlicher Prüfung (langsames Denken, s. Blog Trotzdem). nicht bewahrheiten. Also verzichte ich auf den Konsum dieses Produktes (s Blog Unverzichtbarer Verzicht). So habe ich zwar wenig und doch mehr als die meisten „Reichen“, Seneca sagte:

„Es gibt zwei Arten von Reichtum,
viel haben und wenig nötig haben !“

Auf diese Weise, habe ich immer genug (ich kann mit Grundsicherungsrente sowieso nichts anderes tun) und meine Erfahrung ist:

Wir brauchen keinen Luxuskonsumrausch, das macht uns die Werbeindustrie nur weis, weil sie es kann und um Profite zu machen.
Aber, werden wir dadurch glücklich ? Werden wir glücklich, wenn wir etwas hinterherjagen, das unerreichbar ist ?

Darum geht es doch schlussendlich, wir wollen alle glücklich sein. Aber was uns glücklich macht, bestimmen wir.
Wir haben die Kontrolle über uns abgegeben, holen wir unsere Sinne wieder zurück, damit wir wieder „bei Sinnen“ sind !
Also lasst uns so viel wie möglich kennenlernen, um herauszufinden, was !
Nur wer seinen Wunsch unmissverständlich ausdrücken kann, kann auch bekommen, was er möchte !

„Gib acht, was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen !“

Der Koran drückt es so aus:

„Wenn man das Ziel nicht kennt,
ist kein Weg der Richtige !“

Machen wir uns also wieder schlau und suchen unser Glück in etwas anderem, als in der Oberflächlichkeit der Konsumwelt !

Is Odil

Und heute:

„Nichts im Leben, ja auch nichts vom Leben ist beharrend.
Kaum entstanden, eilt es schon mit eiserner Notwendigkeit
seinem Verfall und seiner schließlichen Auflösung entgegen,
die früher oder später unweigerlich kommen muss.

Das ist die Signatur (Eigenschaft A.d.R.) jedes einzelnen Objektes,
ob lebend oder tot, mit dem wir während unseres Lebens
durch einen unserer Sinne in Berührung kommen,

insbesondere auch jedes Objektes, das wir lieben,
ja in leidenschaftlicher Gier festhalten wollen.“
(Georg Grimm)

 

Es gibt nichts Gutes

Außer man tut es !!! Auf diese einfache Formel lässt sich der einzige Weg zu einer besseren Welt beschreiben.
Wir wollen den Klimawandel noch nicht glauben, obwohl er bereits stattfindet. Und zwar vor unseren sehenden Augen !
Doch außer Aktionismus und publikumswirksamen Parolen, geschieht wenig.
Zu wenig !

Seit über 70 Jahren besteht das Grundgesetz und das Bundesverfassungsgericht muss der Politik sagen,
dass das Handeln nicht dem Wollen entspricht.
Man scheint, laut Grundgesetz, guten Willens, doch in der Realität handelt man nach den Bedürfnissen der Industrie,
nicht etwa in Verantwortung für kommende Generationen. Konsequent, wirksam, zielgerichtet.
Poppen ja, aber verantwortlich handeln sollen andere !

Alles wird, von Leugnung einer Tatsache bis hin zu wohlgemeinten Aktionen, durchdiskutiert,
Lobbyisten nehmen Einfluß, man sorgt sich eher um Arbeitsplätze und die Industrie, als um wirksame, zielführende Maßnahmen.
Heraus kommen industriefreundliche Gesetze mit viel Interpretationsspielraum. Voll mit „Schlupflöchern“.

Wie sagt nochmal der Volksmund ?
„Viele Köche, verderben den Brei !“

Der Club deutscher Unternehmer (CDU [Urban Priol]) handelt eben nicht verantwortungsvoll und erhaltend.
Nicht etwa im Interesse kommender Generationen, sondern nach dem Motto:
„Profit jetzt, Sintflut nach uns !“

Und ein Teil der Bevölkerung macht mit. Sie glauben manchen Leugnern, die den Schuss nicht gehört haben und lassen den Motor laufen, während sie telephonieren oder „mal eben“ etwas abholen, die Pseudoküche der Convenienceprodukte ist ja so praktisch,
weil man keine Vorstellung davon hat, wie etwas schmecken soll, die Verpackungsorgie wird als „gottgegeben“ hingenommen
und man ist nicht bereit Alternativen auszuprobieren. Es besteht kein Problembewußtsein.
Nebenbei, Deutschland liegt etwa 20 % über dem europäischen Durchschnitt, was den Verpackungsmüll angeht.
(Statistik Entsorgungsbranche)

Wir regen uns darüber auf, dass wir nicht mehr in Urlaub fliegen können, dass das Meer so dreckig ist, schreien nach Freiheit,
wähnen uns gar in einer Diktatur,… eben lauter Übersprungshandlungen.
Wir gefährden lieber andere und schränken sie ein, als vernünftig zu handeln. Und der „Normalverbraucher“ hält gezwungenermaßen still.

Uns fehlt die Achtung vor dem Leben, die Achtung vor der Gesellschaft, unseren Mitmenschen
schlicht: die Achtung vor der Natur.

Doch woher soll sie auch kommen ? Seit Jahren, wird der eigene schnelle Erfolg immer wichtiger und heute haben wir Jugendliche und Erwachsene ohne jeden Respekt, die jede Kritik niederbrüllen. Erziehung erfolgt zu sehr digital und von dort, wie von manchen Erwachsenen, ist keine Wertevermittlung zu erwarten. In manchen Fällen nicht einmal Bildung.

Sie leben es vor, indem sie Kinderbedürfnisse übergehen, lernen Kinder:
„Es ist ok, andere zu frustrieren, damit man seine Bedürfnisse ausleben kann !“

Täglich muss ich so etwas sehen und denke mir: „Sie haben keine Ahnung, welche Ursachen sie setzen !“
Das Ergebnis sieht man in der „Normalität“:

So lief ich vor Kurzem hinter Vater und Tochter her, sie roch an einem Flieder und fragte den Papa: „Was ist das ?“
und er sagte: „Lorbeer!“

Mir tat diese Fehlinfo weh und ich sagte: „Flieder !“ Nach einer Weile fragte sie nochmal und er sagte unbeeindruckt: „Lorbeer !“
und ich noch einmal: „Flieder !“

Wie sollen unsere Kinder von uns lernen, wenn wir selbst keine Ahnung haben ? Hier gilt der Grundsatz:
„Einfach still sein, wenn man keine Ahnung hat !“, denn für unsere Kinder sind wir unfehlbare Götter.
Nur werden wir seltenst dieser Verantwortung gerecht. Und sie lernen daraus:
„Dieses Verhalten muss normal sein, wenn Mama/ Papa es macht !“

Und schon wird die Verletzung in Egoismus umgewandelt. Die kindliche Psyche muss ja irgendwie damit umgehen
und sich einen Reim darauf machen, dass man so mit ihr umgeht !
Das erleben wir bis hin ins Erwachsenenalter, wenn manche versuchen eine Lüge wahr zu lügen !

Oder warum glauben manche an Zufall, dass Mißbraucher*innen, übermäßig oft selbst mißbraucht wurden ?
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm (vom Pferd 🙂 ) !

Wir müssen uns immer fragen: „Welches Beispiel gebe ich ab ?“, denn irgendjemand orientiert sich an unserem Verhalten.
Da kann man die Verantwortung leugnen, für Erziehung verantwortlich zu sein. Es war so, es ist so und wird immer so bleiben,
dass Kinder sich an uns orientieren.
Kleine „Überschreitungen“, werden für sie zu Selbstverständlichkeiten und schließlich wähnen sie sich im Recht.
„Der/ die macht es ja auch !“

(Deutlicher hier: Brian )

Wir können dieser Spirale der Interesselosigkeit nur unser Beispiel entgegensetzen, damit Kinder sehen können, dass es auch anders geht. Sonst brauchen wir uns nicht wundern, dass man uns so behandelt ! Es dauert lange, richtig, und Erfolge wird man erstmal nicht sehen,
doch es ist wie mit der „Arbeit“ am Klima also an uns selbst, indem wir uns von der Industrie nicht alles als „grün“ verkaufen lassen, sondern selbst „grün“ definieren !
Erfolge sieht man erst langfristig, indem man in Jahren einen Wandel in der Klimakatastrophe und im Umgang miteinander sieht.

Weniger Egoismus, weniger Mobbing, mehr Verantwortung, mehr Empathie,mehr Vertauen können, … So können wir nur gewinnen.
Wir haben unser Schicksal in der Hand und es entscheidet sich HEUTE !

Ich hoffe, durch diese Beispiele wird klarer, dass wie unser Schicksal dringend selbst in die Hand nehmen müssen. Von der Politikindustrie, deren Protagonisten nicht zu trennen sind, ist kein rechtzeitiges Handeln zu erwarten. Die Industrie versucht auf Teufel und kaputt, mit Erfolg, das Auslaufmodell der Ausbeutung weiter zu treiben ( s. https://correctiv.us12.list-manage.com/track/click?u=74b23e1b0af8c36eb217e01c1&id=d909fbb6a0&e=f460cab826 )

Wieso glauben wir eigentlich die Verrohung, die wir täglich erleben müssen, mache vor Politik und Kriminalität Halt ?
Das sind genauso Menschen, die der Infodemie erliegen und nach ihrem schnellen Vorteil schielen.

Na ja, werden manche sagen, „Von Kriminellen erwartet man es ja.“ Aber, es ist überall, in Politik, Kriminalität, Industrie, …

Progredient = fortschreitend
Assifikation = Neolinguismus aus dem Präfix für asoziales Verhalten und dem Suffix für „Entwicklung“

Keine Frage, es gibt viele andere. Sie bemühen sich, sie wissen viel, vermitteln viel, etc. Doch unser Bildungssystem, unser Erziehungsystem,
die ganze Erziehungskette vermittelt zu wenig Werte, zu wenig Empathie, die ohnehin vom seit Kindesbeinen verfügbarem Netz
zunichte gemacht werden. Spätestens in der Schule !

Es war noch nie leicht, einem Kind zu vermitteln, dass Zucker auf Dauer schädlich ist. Doch in Zeiten des überall vefügbaren Netzes,
ist schnell ein „Gegenargument“ gefunden und fliegt dem Vernünftigen um die Ohren. Das geht so weiter, bis man entnervt aufgibt.

Vernunft zieht sich zurück und verstummt resigniert, Dummheit brüllt. Es liegt an uns, etwas zu unternehmen.
In Sachen Klimaschutz, indem wir die ach so bequemen Produkte solange liegen lassen, bis endlich echte Produkte den Markt beherrschen,
weil unnatürliche Produkte keine Chance haben und indem wir Zivilcourage zeigen, am besten indem wir Werte entwickeln
(es gibt da hervorragende Quellen) und diese auch vertreten.
Denn zu oft steht ein vernünftiger Mensch, alleine gegen zig unvernünftige Stimmen da.

Jede*r kann etwas tun. Anfangs Altenativen ausprobieren (hierzu: Überblickseite Alternative Haushaltsmittel ), sich informieren,
lernen wie etwas schmeckt, experimentieren, neugierig alles Natürliche probieren und den Kunstprodukten,
der Teilnahmslosigkeit und der Infodemie, eigene Erfahrung entgegensetzen.
Eigenes Wissen, selbst entwickelte Werte, ein eigenes Gewissen.

Je mehr wir das betreiben, desto wohler fühlen wir uns ! Denn die Selbstwirksamkeitsüberzeugung, eine wichtige psychische Stütze, wächst und man ist zufrieden, wenn es anderen besser geht, man durch seinen Einsastz etwas bewirkt !
Der Weg zur Zufriedenheit, führt über das Glück unserer Mitmenschen ! (Hierzu: Cap sei altruistisch )

Ich bin im Verhalten nicht das beste Beispiel, doch habe ich eine Menge Erfahrung (auch mit meinem inneren Schweinehund),
habe zwei Süchte überwunden, bin vom Rollstuhl aufgestanden, habe trainiert und bin über 200 km
von Ludwigsburg nach Friedrichshafen gelaufen,
ich bin naturwissenschaftlich und philosophisch gewandt (s. auch: Überblickseite Downloads und Memes – Sinnsprüche ),
lebe Musik (Beispiel siehe Kategorie Dj Odil und Erklärung unter: Musik und sonstiger Hintergrund )
und traue mir durchaus zu, Fragen zu beantworten.

Wenn ich sie nicht aus dem Stehgreif beantworten kann, recherchiere ich eine, mir einleuchtende, Antwort
(klopfe also alles mal ab, es gibt so viel Schmuh).

Wacht auf, werdet aktiv, tut etwas. Das Klima macht keine Pause, die Industrie muss ehrlich werden, wir müssen normal werden.
Dazu gehört natürlich Mut, der sich nicht von heute auf morgen entwickelt, sondern erst aufgrund von akzeptierten,
weil durchdachten, Werten.

Doch wie heißt es ?
„Wenn es Dir Angst macht, könnte es einen Versuch wert sein !“

Also los, wir sterben sowieso, das können wir nicht ändern.
Doch wie wir davor leben, haben wir in der Hand !
Und nur das ist entscheidend für unser Dasein.

Is Odil

Am 12.05.2021 im Kalender (schon ein paar Tage her):

„Am Ende des Lebens
muss die Seele ihren Weg allein gehn;

dann bleiben unsere guten Taten
unsere einzigen Fürsprecher.“
(Fo-sho-hing-tsan-king)

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.