Alarm

Es ist alarmierend, denn gibt man z.B. „globale Temperatur“ in eine Suchmaschine ein,
erscheint das Titelbild (draufklicken zum Vergrößern). Das ist allerdings nur ein Ausschnitt aus einer Unmenge
an Diagrammen, Visualisierungen, Graphiken, Daten, …, die alle auf einen Anstieg der globalen Temperatur verweisen.

Ich habe noch ein rotes Blinklicht draufgesetzt, denn die Entwicklung ist bedenklich.
Dazu auch eine Visualisierung der Nasa unter https://climate.nasa.gov/interactives/climate-time-machine.

Da kann jede(r) anhand von Satellitenaufnahmen sehen, wie sich die globale Temperatur von 1884 bis 2020 entwickelt hat (ganz rechts).
Außerdem die Entwicklung des Meereises, des Meeresspiegels und des Kohlenstoffdioxids (v.l. n .r.).

Es ist fünf nach zwölf. Uns bleibt nur ein Gegensteuern aller, um die Klimaerhitzung, wenigstens noch, zu begrenzen.
Laut IPCC sähen die Szenarien sonst so aus:

Quelle: IPCCC/ MPI, DKRZ

Saudummerweise, scheint sich die Natur gegen die Menschheit verschworen zu haben (Ha, eine Verschwörungstheorie, nicht ? 😉 ).
Die Entwicklung des Coronavirus, das uns alle lähmt, ist, nicht nur laut WHO, besorgniserregend.
„Besorgniserregende“ Virusvarianten, waren bisher Alpha, Beta, Gamma und Delta. Also genau vier Variationen.

Und wir befinden uns mitten in der vierten Welle, weil wir nicht vorausschauend und klug handeln, wir reagieren immer nur, statt zu agieren ! Und täglich grüßt das Murmeltier, jedesmal das Selbe !
Zudem machen uns manche alles zunichte, es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis alle weggestorben sind. Man könnte also abwarten.
Doch das wäre zynisch und würde diesem Geist entsprechen !

Aber leider infizieren Sie Unschuldige und die solidarischen Menschen um sich !
Und die nächste Mutation ist schon auf ihrem Weg, rund um die Welt. Genannt Omikron.

Erster europäischer Fall war in Belgien, mittlerweile hat das Max-von-Pettenkofer-Institut zwei Fälle der neuen Omikron-Variante in München bestätigt, ein noch unbestätigter Fall ist in Hessen aufgetreten. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich diese Mutante weltweit ausbreitet.

Und wo ist der Zusammenhang mit Klima, Natur, …? Hier zeigt sich, oder soll ich sagen, rächt sich, dass wir reichen Nationen
wieder einmal kurzfristig und egoistisch gedacht haben. Ärmere Länder können sich die Unsummen für den Impfstoff nicht leisten,
es sterben enorm viele Menschen, das Virus kann sich anpassen, indem es viele Möglichkeiten findet sich zu vermehren.

Jede Vermehrung bedeutet auch ein paar Mutationen, von denen die meisten nicht bestehen können.
Doch was Bestand hat und sich weiter vermehrt, ist eine Weiterentwicklung im Sinne einer besseren Ausbreitung,
sprich einer höheren Infektionsrate.
Denn alleine darauf ist die, nicht einmal lebendige, Geissel der Menschheit aus.
Beziehungsweise das ist Evolution, erlebbar gemacht ! 😉

Es zeigt sich wieder, dass sich vorrausschauende Handlungen, die sich am Menschen orientieren, auszahlen. Das ist im Leben immer so,
jedes „Opfer“ für jemanden, wird zigtausendfach vergütet. nicht umsonst gibt es einen angeborenen Altruismus
(es muss also einen evolutionären Vorteil haben, altruistisch zu handeln),
der jedoch vom wachsenden Egoismus übertönt wird und die bald „nichts mehr zu melden“ hat.

Um diese leise Stimme hören zu können, damit sie nicht in unserem lärmenden Streben untergeht,
ist „Langeweile“ so wichtig für die geistige Gesundheit. Um dieser Stimme lauschen zu können,
sagen Klosterbrüder den Verlockungen der Welt ab.
Doch hinter Klostermauern, kann man sich zurückziehen und sich ungestört mit dem Wesentlichen beschäftigen,
im Alltag ist es schwieriger, aber nicht unmöglich. Man muss es „nur“ zulassen !

Im Leben sorgt eigentlich Erziehung dafür, trotz des Lärmes um unsere Ohren, eine mahnende Stimme zu hören, die unsere Impulse steuert. Doch man tut Sinnsprüche, die sich über lange Zeit entwickelten, als „Altbacken“ ab. Viel altes Wissen ist verloren,
das haben wir outgesourced. Was sich unter anderem in der Herstellung einfachster Güter (z.B. Garne, Stoffe)
und in der seelischen Reife der Menschen zeigt.

Hätten wie beizeiten richtig gehandelt und z.B. an neuralgischen Punkten den Impfschutzschild aufgebaut, indem wir es weltweit ermöglichen, Impfungen zu erhalten, das Virus an Mutationen zu hindern, und nicht jede(r) nach seinem eigenen kleinen Horizont und populistisch zu agieren, wäre viel Leid verhindert, viel Geld gespart und viel mehr Ruhe in die Beurteilung der Situation gebracht worden.

Aber, es ist wie immer:

Das hat es mit Klima, Natur, …, zu tun ! Es geht, wie immer, um Gerechtigkeit. Es geht um Agieren, nicht reagieren.
Jede Reaktion kommt nach einer Katastrophe, ist also nicht vorausschauend, nicht klug und kommt zu spät.

Ich muss immer wieder an eine Aussage von Gregor Gysi denken, der zu einem rechten Zweifler sagte:
„Wenn wir der dritten Welt (wer auch immer das nummeriert hat !) nicht bei der Lösung von Problemen helfen,
kommen die Probleme zu uns.“

Der „besorgte Bürger“ meinte zwar die Geflüchteten, die ihm ein Dorn im Auge waren, aber nun sind es eben die Virusvarianten.
Nicht der Mensch ist unser erstes Problem, sondern die Milllionen Jahre alte und erprobte Evolution,
die sogar einem unsichtbaren Erreger unendliche Macht gibt.

Die Evolution ist eben doch ein unbezwingbarer Gegner. Schließlich ist die gesamte Menscheitsgeschichte
nur ein Fliegenschiß im Vergleich zur bisher erfolgten Evolution:

Der Inhalt dieses kleinen Kringels macht die gesamte Menschheitsgeschichte aus !

Ich sah gestern einen Bericht über Finnland und wie es dort läuft.
Ein interviewter Tourenanbieter meinte zu der Frage, was wir tun sollen, nur:

„Lasst Euch impfen !“

Impfen bietet keine Immunität, die kann man nicht erreichen, doch selbst wenn man sich als Geimpfte(r) infiziert,
ist ein schwerer Verlauf selten. Außerdem ist man trotzdem um ein Vielfaches weniger ansteckend, als Ungeimpfte.

Es sollte jedem denkenden Menschen einleuchten, dass Impfen hilft,
denn 89 % der Fälle auf Intensivstationen sind Ungeimpfte (also die unser Gesundheitssystem unnötig belasten, weil vermeidbar !).

Der Impfstoff ist erprobt, die Technik gibt es schon seit über 15 Jahren. Die Schnelligkeit war nur durch den unermüdlichen Einsatz
der Entwickler und der schnellen Bereitschaft von Probanden möglich, die es als ihre Pflicht ansahen, mitzuwirken
und einen Impstoff zustandezubringen.

Mit insgesamt fast 8 Millionen Impfungen weltweit (7. 840.527.951 [Quelle: Statista, Stand 26.11.21),
müsste jede noch so kleine Nebenwirkung aufgedeckt sein. Nur gibt es kaum welche.
Die Impfstoffe sind also sicher.

Es erfolgt auch keinerlei Eingriff in das Erbgut, denn die mRNA, die verwendet wird, ist erstens nur ein Bruchstück, das in einen RNA-Strang gefügt ist. Wer den Unterschied zwischen RNA und DNA kennt, weiß, DNA kommt in den Genen im Zellkern vor, RNA ist ein halber DNA-Strang und wird in den Mitochondrien zu einem Eiweißbaustein vervollständigt.
RNA und damit mRNA kommen mit dem Erbgut überhaupt nicht in Berührung.
Das Genom bleibt also völlig unberührt.

Wäre es so einfach zu beeinflussen, lebten wir keine fünf Minuten ! 😉

Wer es jetzt endlich verstanden hat, lasse sich impfen. Das ist der beste Schutz und der einzige Weg aus den Wellen der Coronakrise.
Und ich bin mir sicher, auch Impfskeptiker wollen letzten Endes leben. Setzt also nicht Euer und unser Leben auf’s Spiel !

Es ist eine Frage, der Gesellschaftszugehörigkeit, der Solidarität, der Menschlichkeit !
Und nicht zuletzt die einzige Möglichkeit zur Freiheit !

P.S.
Am Freitag (also vor zwei Tagen erst) wurde Omikron erstmals weltweit bekannt und schon heute (So),
sind internationale Nachweise gemeldet. Diese Variante ist hochgefährlich und überspringt scheinbar mühelos enorme Distanzen
(auch wenn man noch nicht alles untersucht hat, weswegen kein Virologe eindeutige Aussagen machen kann).

Impfen bietet hier die einzige Verteidigungslinie. Keine Immunität, aber ein Hindernis und ein Abmildern des Krankheitsverlaufs !

Schützt Euch, haltet Euch an Abstandsregeln, nehmt Rücksicht, geht Impfen und bereitet Euch auf schwere Zeiten vor,
in denen ihr von Eurem Nachbarn/ Freund/ Bekannten/… sowohl positiv, als auch negativ überrascht werden könnt.

Mit dem vorherrschenden Egoismus und fehlender (Geistes-) Bildung, kann man nie sagen, welche Motivation hinter einer Handlung steckt.
Gebt auf Euch acht !

Is Odil

Und, wie immer, ein Spruch.

„Von der Gewalt,
die alle Wesen bindet,

befreit der Mensch sich,
der sich überwindet.“

(J.W. von Goethe)

P.P.S
Und es geht weiter in NRW. Dort wurde die Mutation auch schon nachgewiesen.
Sie ist schon längst hier. Also passt auf !!!

Es liegt in unserer Hand

Vorsorgen tut Not ! (Klickt man auf das Titelbild, bewegt es sich !)
Ich möchte keine Panik verbreiten, denn ich vertraue auf meinen Überlebenswillen und meine Fähigkeiten.
Aber wenn wir so weitermachen, steuern wir laut UN auf eine Erwärmung des weltweiten Klimas um 2,7 ° C zu.

Das wäre mehr als besorgniserregend. Katastrophen werden zunehmen und alle werden davon betroffen sein. Eventuell mögliche Warnungen werden nicht gemacht, weil man um Stimmen fürchtet und „blind“ ist.

Deswegen sollte man sich auf eine längere Zeit, ohne die gewohnten Annehmlichkeiten einrichten.
Denn auf Politiker ist nicht zu zählen, sie schätzen die Situation nicht richtig ein !

Das Bundesamt für Katastrophenschutz hat hierzu wertvolle Tipps (s. https://www.bbk.bund.de/DE/Home/home_node.html).

Durch die Umstellung des Klimas, ist es fraglich, ob man sich auf Hitze, Kälte, Stromausfälle, Überschwemmungen,
Brände oder sonstiges vorbereiten soll. Australier haben immer einen Survival- Rucksack griffbereit (die sog. Mathilda).
Darin ist alles enthalten, was sie im Outback zum Überleben brauchen. So ein tragbares Paket mit dem Nötigsten,
sollte man sich zusammenstellen und griffbereit halten, denn im Zweifel bleibt keine Zeit zu Überlegen und man muss schnell raus.
Da kann ein einfacher Griff lebensrettend sein !

Der Klimagipfel in Glasgow, Cop 26, rief die Dringlichkeit sofortigen Handelns noch einmal ins Bewußtsein.
Doch so dramatisch dort diskutiert, aufgezeigt und argumentiert wurde, am Ende kam eine Kann- Bestimmung heraus,
die etlichen Ländern die Entscheidungsgewalt über das globale Klima überlässt.
Doch das Weltklima hat schon lange entschieden und wie anmaßend von uns, wir könnten darüber verhandeln.

Es ist wie bei Trump, was man nicht will, gibt es nicht.

„Crisis ? What crisis?

Die bisherige Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass immer zugunsten des Kapitals entschieden wurde.
Es ist nicht an der Zeit zu diskutieren und zu verhandeln ! Das globale Klima geht uns alle an,
wir tragen alle mehr oder weniger Schuld an der Misere. Maßnahmen sind auch nicht verhandelbar.
Denn es ist im Interesse aller Völker, zu Überleben.

Do or die. Sink or swim. Oder chinesisch:

行动还是死亡 (Xing dong hai shi si wang !“)

So soll jede(r), nach eigenen Möglichkeiten, Ressourcen sparen, Konsum einschränken und nur konsumieren, was nachhaltig hergestellt wird (s. Blog Überblickseite alternative Haushaltsmittel und Unverzichtbarer Verzicht ).

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es enorm schwierig ist, ungewollten Zusatzstoffen auszuweichen.
Vor allem wenn man, wie ich, gerade genug hat, um zu leben.

Ich schaffe nur, mit einem immerwährenden Gedanken an Einsparungen, dass ich mir „Bio“ leisten kann. Dabei hilft mir die Fähigkeit, zu verzichten und alles daraufhin zu hinterfragen, ob ich es wirklich brauche. (s. mein Blog Unverzichtbarer Verzicht )

Oder für alle meine Buchempfehlung „Ökoroutine“ (ISBN 978-3-96238-084-7) von Michael Kopatz (Sozialwissenschaftler).
Er zeigt für jeden klimarelevanten Sektor, Handlungsempfehlungen auf.

Anyway, auf die Regierungen dieser Länder kann man nichts geben, sie handeln nicht vorrausschauend, sie sind keine „weisen Führer“.

Nötig wäre ein effektives Handeln, mit zwingenden Gesetzen, um wenigstens das Pariser Klimaziel zu erreichen.
Doch z.B Indien, das sich sperrt, ist so arm, dass es sich konsequentes Handeln nicht leisten kann.
Und China, das eine Freiwilligkeit (ausgerechnet die Autokratie) in letzter Minute ausgehandelt hat, hat Angst um die Akzeptanz im Volk.

Im Falle von Indien plädiere ich für echte Klimagerechtigkeit, damit sich ärmere Länder an der gemeinsamen Anstrengung beteiligen können. Denn ich kenne es, wenn man sich, eigentlich jetzt, Nötiges erst in ein paar Monaten leisten kann, sich an vielem nicht beteiligen zu können.

Also:

Doch diesmal müssen die Gelder auch fließen, nicht wie beim letzten Mal,
als es eine Willenserklärung der Industrienationen in Billionenhöhe gab und es dabei blieb.
Oder das Versprechen einer „unbrokratischen“ Flutopferhilfe, die an der Bürokratie scheitert, statt zu helfen.

Die Spenden in Millionenhöhe parken vor sich hin und die Betroffenen dort
stehen weiterhin vor einem unüberbrückbaren Abgrund. Doch merke:

Es ist keine individuelle Verantwortung. Das Klima geht alle an und ist nicht verhandelbar, wie der Preis einer Ware !

Apropos angehen: Es gibt eine moralische Impfpflicht, doch einige haben eben keine Moral. Drum bin ich sehr dafür, dass die Berufsgruppen, die unsere Verwandten und Kinder betreuen (wir haben es ja „outgesourced“ 😉 ), geimpft werden.

Das sind Pflegende den zu Pflegenden schuldig !

Is Odil

Ein denkenswerter Gedanke im Kalender:

„Solange du das Gefühl hast,
du seist das wichtigste Ding
auf der Welt,

Kannst du die Welt um dich herum
nicht richtig einschätzen.“

(C. Castaneda)

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.