As yet untitled

(Click on pic)

Von Anfang an, schreibe ich über verschiedenste Bereiche, auf die der Mensch Einfluss genommen hat (und nimmt) und die uns jetzt den Hahn zudrehen. Wir haben sie im wahrsten Sinne des Wortes, zugrunde gewirtschaftet !

Nicht ein Bereich, der uns jetzt unser Leben schwer macht, ist unbeeinflusst von unserer Gier.
Wir wachsen in einem Umfeld auf, das, in den Augen der Evolution, „Weicheier“,
ohne dringend nötige Überlebensstrategien hervorbrachte. Wir haben unseren Kindern nicht beigebracht, was nötig ist
(wir wussten es ja meist selbst nicht) nur das, was wirtschaftlich von Vorteil war.

Das rächt sich jetzt und alles was einer genaueren Prüfung unterzogen wird, muss neu gedacht werden,
denn es ist im Sinne des wirtschaftlichen Denkens entstanden.
Es haben sich in fast einhundert Jahren Strukturen gebildet, die systemisch den Untergang des Menschen vorantreiben.

Im Blog Smart habe ich beschrieben und ein Video eingestellt, wie das Ego des Kindes immer weiter frustriert und in die Ecke getrieben wird, um das eigene Ego zu befriedigen. Es erfolgt eine Konzentration auf und ein Rückzug in Gefilde, in denen es sich als selbstwirksam erlebt.
Es geschieht eine Überhöhung des Egos mit gleichzeitiger psychischer Labilität gegenüber den Versuchungen des Lebens.
Das hat den inneren Widerstand gebrochen und man ist Wachs in den Händen derer,
die die Illusion von Luxus, Komfort oder „Erfolg“ heraufbeschwören.
Das nur mit dem einen Ziel, möglichst viel Wirtschaftskraft aus dem Konsumenten zu pressen.

Eine vieler Studien besagt:

Social Media wirken wie Suchtmittel !

Schon einwöchiger Social-Media-Verzicht führt zu klassischen Entzugserscheinungen.
Zur Überraschung der Forscher schaffen es die meisten Probanden nicht einmal, wie vereinbart
sieben Tage vollständig von Social Media zu lassen.

Quelle: Bernd Kling, Autor bei ZDNet
(Deswegen nenne ich sie [a]social media)

Ferner in derselben Studie:

Die Auswirkungen von Social Media sehen auch frühere einflussreiche Facebook-Mitarbeiter inzwischen kritisch. „Ich glaube, wir haben Werkzeuge geschaffen, die die Strukturen auseinanderreißen, auf denen die Gesellschaft basiert“, sagte Chamath Palihapitiya,
der ab 2007 als Vice President für das Nutzerwachstum verantwortlich war.
Er sprach jetzt von „kurzfristigen, von Dopamin getriebenen Feedback-Schleifen“ und bezog sich damit auf Online-Interaktionen,
die sich in „Herzen, Likes, Daumen-hoch-Symbolen“ und dergleichen ausdrücken.

Eine andere Studie besagt:

„Die permanente Ablenkung am Arbeitsplatz durch ständig neue E-Mails, Instant Messages, Facebook, Twitter & Co
kostet die Weltwirtschaft rund 500 Mrd Euro pro Jahr an Produktivitätsverlust.“

„Der Konzentrationsverlust durch Ablenkungssucht hat mittlerweile eine Schwelle erreicht, in der er die Vorteile der elektronischen Kommunikation zu überwiegen beginnt“, warnt eco-Geschäftsführer Harald A. Summa.

Quelle: www.eco.de
(Verband der Internetwirtschaft)

An anderer Stelle dieser Studie, wird der Produktivitätsverlust durch permanente digitale Ablenkung,
auf 12 000 €/a, an einem durchschnittlichen Büroarbeitsplatz, beziffert.

Mittlerweile ist klar, (a)social media wirken stärker suchterzeugend, als Zigaretten oder Alkohol.
Auch Sean Parker, der Facebook als dessen erster Präsident mit prägte, beschrieb
als Folge eines auf Milliarden Menschen gewachsenen Netzwerks, dass es die Beziehung miteinander und mit der Gesellschaft verändert.
„Nur Gott weiß, was es mit den Gehirnen unserer Kinder macht“, sagte er.

(a)social media sind gefährlicher für die Psyche, als es legale Drogen sind. Und wir setzen dem, ohne Bedenken, unsere Kinder aus,
statt sie davor zu schützen ! Das ist massenhafter Missbrauch Schutzbefohlener, machen wir uns das mal klar !
Zu viele haben ihre Aufgabe als Hauptquelle von Verhalten (als gelebtes Beispiel) nicht wahrgenommen !

Ich habe mehrfach über Wasser geschrieben, Regen, Sickerwasser, Bäche, Seen, Meere, Meeresströmungen, fliegende Flüsse
(übrigens der Titel einer sehenswerten Doku auf Arte [s. https://www.arte.tv/de/videos/088413-000-A/die-fliegenden-fluesse-des-amazonas/]).

Ich habe über Wasserkreisläufe (z.B. Blog Water and more), über das Wettergeschehen (s. Blog Anthropozän), über Böden, Ökosysteme, Wälder und sogar über Dung geschrieben (s. Blog Lebensborn), um Zusammenhänge mit unserem Verhalten zu erläutern
und uns wieder in die Natur einzubinden (wenigstens im Geist).

An vielen Fronten bröckelt es und wir müssen den Überblick behalten. Immer mehr Fehlentwicklungen kommen zutage,
immer mehr Despoten sehen jetzt ihre einzige Chance darin, mit Gewalt ihren Kopf durchzusetzen.
Angefangen vom kriminellen, doch vergötterten, Ex- Präsidenten, der sich wie ein kleines Kind aufführt:

„You’re not reelected“ „Now leave the white house !“ „No, I don’t want to !“

über eine rigide Expansionspolitik Chinas, Menschenverachtung im Iran,
durch Verunsicherung erstarkende Populisten in Ungarn, Italien, Israel, …

Es ist kaum mehr auszuhalten ! Populisten schüren das Chaos, denn das verunsichert die oberflächliche Masse,
die durch z.B. (a)social media gelenkt wird.
(für mehr Informationen, s. https://www.youtube.com/watch?v=hIXhnWUmMvw)

Seit ich diese Seite ins Leben gerufen habe versuche ich, fundierte Aufklärung zu leisten,
Informationen über verschiedenste Ökosysteme zu liefern und den Blick auf Tatsachen
und nicht nur auf oberflächliche Gefühle, zu lenken.

Doch die Macht der Bequemlichkeit ist sehr groß. (a)social media, Internet und Werbung
sind auf eine Reizung unseres „Belohnungssystems“ ausgelegt.
Sie zielen ganz bewusst auf unsere niedersten Triebe und ich sage nicht von ungefähr:
„Die Dinger („Smart“phones) bringen das Schlechteste in uns zum Vorschein !“.

„Wer willst Du sein und wer bist du ?“

Da wo uns einst eine sichere moralische Bildung, durch Religion, Philosophie oder Geisteswissenschaft, in unseren Impulsen gebremst hat
und so gut wie alle dazu imstande waren, derartige Manipulationen zu erkennen, weil man sich ab und zu eine Auszeit zur Reflektion nahm
und seine Affekte mit der eigenen Vorstellung abglich, beeinflussen uns nun all die „Helferlein“.
Die zwar ungeahnte Möglichkeiten bieten, doch unsere Fähigkeit, sie zu unserem Nutzen zu verwenden, schwindet.
Wir haben die Hoheit über unseren Geist abgegeben.

Mir fällt da ein Spruch ein, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:

„Wenn man dem Erstbesten
Gewalt über deinen Körper gäbe,
das würde dich entrüsten.

Wieso also gibst du dem Erstbesten
der dich beleidigt,
Gewalt über deinen Geist,
sobald er sich mit dir zankt ?“

Die Aussagen über (a)social media und der Link zu Shoshana Zuboff über den Überwachungskapitalismus (s. Link Youtube… oben),
müssten allen klar machen, dass ihre so vehement verteidigte Freiheit nichts anderes ist, als die gewollte moderne Sklaverei des Geistes.

Darum schreibe ich diesen Blog, um mehr Menschen zu eigenem Denken und zu tieferen Gedanken zu bewegen…(s. Blog Trotzdem).
Und zwar Abseits kruder Verschwörungsmythen, grassierender Einfältigkeit und Egomanie.
Einfach durch einen wachen Geist (s. Titelbild).

Es geht uns schon lange nicht mehr um Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Es geht z.B. beim Ex- US- Präsidenten, nicht um Sein oder um Ehrlichkeit, um seinen „Erfolg“ zu erklären (s. auch Blog Geschwür u.a.). Alles scheint den Anhängern egal zu sein.
Dass er während seiner Amtszeit nachweisbar etwa 30 000 Unwahrheiten erzählt hat oder dass jetzt ans Licht kommt,
dass er den Staat und damit das Volk um Millionen betrogen hat.
Eine Verurteilung, ist der einzige Weg, ihn davon abzuhalten, das Land und die Welt an die Wand zu fahren und erneut zu kandidieren !

„Get it finally done !“

Und selbstverständlich sind auch hierzulande kaum irgendwelche Regungen zu entdecken, außer dem Geist der
„freie(n) Fahrt für freie Bürger!“, wo sich Volljährige (erwachsen kann man sie nicht nennen) über Klimaaktivisten aufregen,
die alle sinnlosen Unterfangen, dieses System zu ändern, verständlicherweise aufgegeben haben und es nun „von unten“ versuchen.

Wenn weiterhin nichts geschieht, bzw. es in diesem Tempo weitergeht, gibt es bald freie Fahrt im Nirvana, klar ?
Es ist leider vielen nicht klar, dass sie jetzt verzichten müssen (s. Blogs Unverzichtbarer Verzicht und Verzichten),
um weiterhin leben zu können.

Was wir jetzt nachhaltig in die Wege leiten und mit der Natur arbeiten, statt gegen sie, kann uns nur zu Gute kommen.
Da ist der nächste Malle- Urlaub egal, versteht es endlich !

„Heiß, heiß, heiß !“ „Scheiß drauf, Malle ist nur einmal im Jahr !“

Angesichts der maßlosen Unvernunft, hier noch einmal die Links zum Katastrophenschutz Katastrophenschutz
und konkret für die Bevorratung Bevorratung[klickt bei den Cookies, links auf „Auswahl bestätigen]).

Es ist nicht damit gedient, in Panik zu geraten, es soll nur einen Puffer erzeugen, denn die Natur schert sich nicht um uns. Hier heißt es eben: Do or die, sink or swim, friss‘ Vogel oder stirb. Auf die chinesische MP3 verzichte ich, denn es ist klar !
(Wer sie dennoch hören will, im Blog Crazy ist sie)

Is Odil

Als „Credo“ des vergehenden Jahres:

„Selbstbeherrschung ist ein Puffer
zwischen Absicht und Handlung

und bietet die Gelegenheit,
andere vor Handlungen zu schützen,

die nur in unserem Kopf
existieren sollten !

(Stephanie Dowrick)

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.