Nun habe ich noch etwas Zeit, schreibe einfach drauflos und hoffe mir fällt ein, was ich sonst vergesse.
Viele haben es schon bemerkt, ich biete unter Downloads unter anderem auch
eine vollständige Lösung des 3 X 3 Zauberwürfels an (s. Vollständige Lösung für den Zauberwürfel).
Bei allen Überblickseiten, ist am Ende ein Link für weitere Einträge und da sich manches eben „anhäuft“,
sind ältere Beiträge/ Memes/ Downloads auch auf „älteren“ Seiten zu finden.
Klickt Euch durch, es geschieht nichts Unerwartetes (Kauf einer Waschmaschine/ aufpoppen von Werbung/ … 😉 ).

Ich habe auch eine Zeichenerklärung ausgearbeitet, damit man die Züge nachvollziehen kann
(s. Zeichenerklärung für die Lösung).

Die im Titelbild gezeigten Würfel, sehen zwar teilweise recht wild und ungewöhnlich aus
(speziell die Vorne),
sie sind jedoch genau gleich aufgebaut, wie der „normale“ Zauberwürfel oben links
und auch genau so zu lösen.

Nichtsdestotrotz, ist der vorne rechts, mit silberner Spiegelfolie beklebt, schwieriger, denn man kann die „Steine“
nicht durch einen Farbcode ihrem Platz  zuordnen, sondern einzig durch die Form,
man braucht also ein wenig mehr Übung, Vorstellungskraft und „Hirnschmalz“, als bei den farbigen Würfeln.

Aber es gibt auch ganz anders aussehende, und teilweise anderen Gesetzen unterliegende, Würfel.
So z.B der Windmill- cube (den ich mir noch holen werde) und der verspiegelte Windmill- cube,
genannt Windmirror- cube (Ein Kofferwort aus Windmill- und Mirror-. cube, weil er die Mechanik eines Windmill- cubes hat,
aber eben „verspiegelt“ ist)

gerichtet und durcheinander

Diese Art Würfel mit Farbcode heißt, wie oben schon erwähnt, Windmill- cube.
Aber für diesen (s. Foto), habe ich eine Lösung ausgearbeitet und bereitgestellt ( s. Lösung für den Windmirror- Cube).

Vom Schwierigkeitsgrad her, ist dieser ohne Farben aber unter dem „normalen“ 3×3 anzusiedeln,
einfach weil er mehr mögliche Plätze pro Stein, und damit mehr Möglichkeiten, hat.
Man braucht also nicht so lange zu überlegen, wo welcher Stein hinkommt.
Da reicht die Bestimmung der Ebene.

Aber es geht noch einen Zacken schärfer. Natürlich geht es noch viel weiter.
Der größte Würfel, den ich bisher gesehen habe, war ein 15×15- Cube.
Hier aber „nur“ der 4×4:

Für diesen, habe ich nichts ausgearbeitet, denn am Ende gibt es mehrere Möglichkeiten und ich bin noch nicht auf ein System gekommen,
um es ausarbeiten zu können. Es braucht also noch mehr Verständnis für diese Technik und Sicherheit im Umgang damit,
um nicht durcheinanderzukommen.

Diese Würfellösungen sind entstanden, weil ich selbst immer wieder viel Zeit im Zug verbringen musste
und mir zum Zeitvertreib einen 3×3 Würfel kaufte. Neugierig wie ich eben bin
(NEIN, DU MUSST NUR ALLES WISSEN 😆), lud ich mir eine Lösung herunter.

Die bestand aus drei Punkten, gedruckt auf einer Seite, wobei unter Schritt eins stand:
„Dieser Schritt sollte sich auch ohne Lösung lösen lassen“.

Und ich saß ratlos zurückgelassen da. Man musste also erst eine Fläche und die erste Ebene lösen,
um die Lösung überhaupt erst anwenden zu können.

Das war mir zu viel und mich packte der Ehrgeiz. Also versuchte ich immer wieder mein „Glück“ und wurde immer besser.
Immer öfter konnte ich Schritt zwei und drei anwenden und löste ihn immer schneller. Doch ich war unzufrieden,
denn man weiß anfangs nichts, ist unsicher und ich fand die Aussage unter Schritt eins, ziemlich arrogant.
In mir reifte also der Wunsch, diesen Schritt und eine Lösung von Anfang an auszuarbeiten.

Entstanden sind acht Seiten, nur um den ersten Schritt zu erklären und die Voraussetzung zu schaffen,
die anderen Schritte überhaupt anwenden zu können
(es wurden insgesamt 13 Seiten, von ursprünglich einer Seite der sehr knappen Lösung).

Bei meiner Beschäftigung und der Suche nach Tutorials, ärgerte ich mich immer wieder darüber,
dass sie zwar ganz tolle Dinge, sehr schnell machen, aber meine Fragen seltenst beantwortet wurden.
Es geht in Tutorials meist mehr um die Darstellung, wie toll man etwas kann, als um Hilfe bei Fragen.
Das soll hiermit anders sein. Sicher, die Wege sind erst ziemlich kompliziert,
aber je mehr Übung man im Umgang damit hat, desto einfacher und klarer wird alles.

Bleibt noch zu sagen (eine allgemeine Erklärung ist in der Lösung), dass dies keine Speedcube- Lösungswege sind, die es ermöglichen
einen Würfel in wenigen Sekunden zu lösen, denn dies sind völlig andere Züge mit anderer Schreibweise und nicht einfach.
Logisch zwar, aber für einen „Anfänger“eben nicht einfach.

Ich bin zwar recht schnell, benötige jedoch schon etwa 10 min. um einen Würfel Schicht für Schicht zu lösen.
Deswegen auch der Name dieser Lösungsart in Englisch: „Layer-by-layer“ oder LbL- Methode.

Das mal hierzu. Schmeißt die Würfel nicht in die Ecke, denn man spielt lieber Lotto, als dass man die ohne Lösung hinbekommt ! 😉

Ich brachte einem Zimmernachbarn in Reha, innerhalb einer Woche täglicher Erklärung bei, den „normalen“ 3×3 Würfel zu lösen.
Aber wer nimmt sich schon täglich Zeit für die abstrakten Züge und hat einen „Erklärbär“ zur Hand ?

So und jetzt wird’s politisch, denn ich will und kann das nicht unkommentiert lassen !
Die Menschen sind haltlos geworden und zunehmend sehen sich Politik und Gesellschaft einer Gewalt gegenüber,
deren Ausprägung so „drüber“ ist, dass ich echte Zweifel am Verstand hege.

Eine kurze Geschichte: Als die Wahlen in den USA anstanden, polterte das Trumpeltier,
er würde die Wahl im Falle einer Niederlage nicht anerkennen. So waren wir es ja gewohnt von ihm.

Was ich jedoch schon damals noch bedenklicher fand, war die Aussage Bolsonaros in Brasilien,
dass es zu Aufständen käme, würde Trump die Wahl verlieren.
Was ist nur auf der Welt los ? Alle kümmern sich nur um sich selbst, aber wenn in einem anderen Land der Betrüger nicht gewinnt,
hauen sie hier kollektiv alles klein !

„Donald Trump“ „Jair Messias Bolsonaro“ Regie: (A)social media

Es ist zum Glück nicht so geschehen, da hat Bolsonaro vergeblich versucht, einen Aufstand heraufzubeschwören.
Dafür gab es einen Sturm aufs Capitol in USA, kurz darauf stürmten Leerdenker und ihr „empörtes“ Gefolge die Treppe des Reichstages,
AFD Mitglieder drangen in den Bundestag ein und belästigten Politiker, eine „Übernahme“ durch Reichsbürger wurde vereitelt
und vor Kurzem erst, stürmten Bolsonaro- Anhänger das Regierungsviertel in Brasilia (Brasiliens Hauptstadt).
Wie sich die Bilder doch gleichen !

Diese Gewaltexzesse haben eine lange Entwicklung hinter sich und die stetige Frustration der Menschen bricht sich hier Bahn (s. Blog Smart). Wir haben auf globaler, auf politischer und auf gesellschaftlicher Ebene mit der blinden Ignoranz vergangener Jahrzehnte zu kämpfen,
deren Konsequenzen wir jetzt zu tragen haben.

Es ist Zeit, die Ernte dessen einzufahren, was wir gesät haben. Zu lange haben wir den Interessen, also dem Profit, der Industrie viel geopfert. Anfänglich „nur“ unsere Arbeitskraft, die abgesehen von einigen Arbeitsschutzmaßnahmen, die man sich erkämpfen musste,
immer mehr dem Takt der Maschinen angeglichen wurde (s. Charlie Chaplin, „Metropolis“). Refa Fachkräfte überwachten die Arbeit
und suchten sie immer effizienter zu gestalten, die Arbeit wurde zwar körperlich leichter, aber geistig frustrierender.
Die Effizienzschraube wurde angezogen, um den Profit zu steigern.
Reihenweise machte die ehemals befriedigende Arbeit, die Menschen krank.

Durch Effizienzsteigerung wurden Produkte zwar billiger, aber irgendwann eben nur,
weil man immer billigere Inhaltsstoffe verwendete und den Geschmack der Masse drückte.
Schmeckt ähnlich wie… , kostet aber kaum etwas. Die Kosten der Schäden, trägt die Allgemeinheit

Im Zuge der galoppierenden Digitalisierung, haben wir blind unsere Kinder vernachlässigt und sie schutzlos den (a)social media überlassen, die keine Menschlichkeit in sich tragen !

Auf allen Ebenen ist eine, von mir so genannte, progrediente (fortschreitende) Assifikation (Kunstwort) vorangetrieben worden
und wir sind kaum noch in der Lage, wirklich tief zu denken (s. Blog Trotzdem).

Was wir einfach erreichen, ist uns nichts wert und genau dahin treiben uns (a)social media, „Smart“phones und Co.
Hierzu Chamath Palihapitya, der ab 2007 als Vice President für das Nutzerwachstum bei Facebook verantwortlich war:

„Ich glaube, wir haben Werkzeuge geschaffen, die die Strukturen auseinanderreißen, auf denen die Gesellschaft basiert“,
sagte Chamath Palihapitiya.
Er sprach von „kurzfristigen, von Dopamin getriebenen Feedback-Schleifen“ und bezog sich damit auf Online-Interaktionen, die sich in „Herzen, Likes, Daumen-hoch-Symbolen“ und dergleichen ausdrücken.

Quelle: https://www.zdnet.de/88347211/psychologische-studie-social-media-wirken-wie-suchtmittel/

Die Strukturen, des uns krankmachenden und unseren Planeten vernichtenden Systems, sind vielschichtig
und stehen mafiösen Strukturen in nichts nach.
Sie sind genauso unnachgiebig, stur und brutal in ihrer Konsequenz und agieren im Geheimen.
Denn wenn uns bewusst würde, wie sie funktionieren, würden sich alle abwenden und sie hätten niemanden mehr zum Schröpfen.
(s. auch Interview Shoshana Zuboff und Buch „Das Zeitalter des Überwachungs Kapitalismus“ ISBN 978-3-593-50930-3).

Die Welt steht am Abgrund und solange diese unflexiblen Strukturen auf irgendeine Weise bekommen, wozu sie dienen, ist Ende Dividende.

Also nutzen wir endlich den einzigen Hebel, den wir haben: Unsere Marktmacht !
Viele werden jetzt sagen, „wie soll ich denn auf etwas verzichten ?“. Denen sei gesagt, ich bekomme das Mindeste zum Leben zugestanden, ohne an meiner Situation etwas ändern zu können (da stoße ich auf absurde Strukturen, die jedwede Eigeninitiative blockieren)
und kann trotzdem, weil ich haushalte, so gut wie alles selbst herstelle und verwende (s. Überblickseite alternative Haushaltsmittel),
auf Fleisch von Lebewesen verzichte und nur das Nötigste anschaffe
(s. Blog Notwendig), gespartes Geld in Gutes investieren, das lange hält und das ich gegebenenfalls reparieren kann.
Vieles, auf das ich regelmäßig zurückgreifen muss, kaufe ich vom gesparten Geld, tatsächlich in Bio- Qualität.
Da bin ich mir sicher (man prüfe sorgfältig), dass ich reelle Güter bekomme und der Umwelt möglichst wenig schade.

Zudem habe ich Milch ersetzt, was einen enormen Einfluss auf die Umweltbilanz hat, meide Palmöl wo es geht,
ersetze meinen wasserintensiven Kaffee durch heimischen Malzkaffee, lasse Schokolade weg und kaufe keinen Kakao mehr.

Wo ich kann, informiere ich mich über Ersatz, überlege mir, ob ich es ersetzen möchte und womit.
Im günstigsten Fall, erkenne ich den unnötigen Luxus dieses Utensils und ersetze es nicht (s. Blogs Unverzichtbarer Verzicht und Verzichten).

Dazu muss ich sagen, dass es für mich relativ einfach ist, denn ich bin die einzige Person dieses Haushaltes,
die jede Entscheidung unmittelbar betrifft.

Zudem habe ich viel Zeit damit verbringen können, meinen Gedanken freien Lauf zu lassen
und bin durch etliche psychotherapeutisch begleitete Suchtprogramme gegangen.

Ich habe einen völlig anderen Umgang mit mir und meinen „Wünschen“ erlernt,
als es mit Familie o.ä. überhaupt möglich wäre.

In langen, qualvollen Prozessen habe ich, meine anfangs starrköpfige Konsequenz, zu einer liebevollen Konsequenz wandeln müssen,
denn sonst wäre ich schlicht nicht mehr auf Erden.
Ich könnte Bücher darüber schreiben, wie man den inneren Schweinehund an die Leine nimmt und wie man so gut wie alles erreichen kann,
sobald die psychischen Beweggründe, die diesen Wunsch überhaupt erst aufkommen ließen, zu Tage treten.

Ursprünglich entstand diese Webseite mit dem Hintergedanken, meine Dj- „Künste“ veröffentlichen zu können,
indem ich eine Kategorie mit einem Link zu meinem ehemaligen Radiosender einbaute (Dj Odil).

Der Umweg deswegen, weil das Label, das ich fand, einen Streamingdienst als Bedingung nannte,
weil ich keine Urheberrechte an den Songs, die ich spielte, habe, es sich das nicht leisten konnte
und die Tantiemen vom Streamingdienst und später von meinem Internetradio abgeführt wurden.

So waren mein Label und ich rechtlich „aus dem Schneider“.
Außerdem bestand ein Link zu Listen auf Spotify, zu denen ich irgendwann keinerlei Zutritt mehr hatte
und sie so irgendwo auf Spotify unter „Dj Odil“ liegen.

Nachdem weder die Listen, noch der Sender (Sendeplatz 4 XXX) gefunden wurden und das Radio viel Zeit in Anspruch nahm,
aber ich nicht „gehört“ wurde, löschte ich alles.
Aber im Grunde bin ich Dj, habe in einer kleinen Landdisco aufgelegt und später versucht,
„meine“ Zusammenstellungen (Listen) zu veröffentlichen.

Wie Ihr seht, kam es anders und der Blog, meine Memes und die „Spinnereien“ unter Downloads, sind jetzt mein Hauptanliegen.
Ich hoffe, Ihr könnt irgendetwas rausholen, probiert so viel wie möglich aus und integriert es, damit wir uns auf den Weg machen.
Mein nächster Blog berichtet darüber, was ich schon verwirkliche und wie wir die Welt ändern können, bevor sie uns …

Es sei also allen ans Herz gelegt, sich hier umzuschauen und alles, bis auf meine Memes, ist download- und nutzbar.
Meine Memes sind (bis auf die Ukraine/ Iran- Memes) nur auf Anfrage frei.
Und da kommt es eben auf den Nutzer, die Verwendung, … an.
Umweltverbänden, gemeinnützigen Organisationen, … ist eine Verwendung auf Anfrage frei !

Alle können etwas beitragen und sei es nur ein neues Bewusstsein, mit tieferen Gedanken. Ein paar Denkanstöße finden sich hier.
Und hört auf einfach zu glauben nur, weil es Euren Vorurteilen entspricht ! Glaubt auch mir kein Wort ungeprüft.

Nehmt den Gedanken auf, informiert Euch und bildet Euch selbst eine Meinung.
Was für mich „Wahr“ erscheint, muss für Euch nicht auch wahr sein 😉 .

Passt auf Euch auf, bereitet Euch auf die unkontrollierbaren Elemente vor (s. Katastrophenschutz und konkret Bevorratung) and survive !

Ohne sie geht nichts !

Klar soweit ? (Captain Jack Sparrow)

Is Odil

Ein „Nachwort“ zum Zeitgeist:

„Der Kultus des freien Individuums
führt unumgänglich zum Auswachsen
aller Leidenschaften, aller Reizbarkeiten
und Begierden und damit
zur Herrschaft der Außenwelt
über den Menschen:

So endet die falsche Freiheit
in Knechtschaft.

Der Weg zur wahren Freiheit
und Selbständigkeit
geht nur durch Zucht
(freiwilliger Verzicht A.D.R.)
und Überwindung

-so wie die Rose nur zur Blüte kommt
durch die Beschneidung
der wuchernden Wurzelschößlinge“.

(F.W.Foerster)

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.