Darum geht es hier: Krieg

War²

In der Tat, kämpfen wir (vordergründig) an zwei Fronten. Einerseits gegen die Klimaerhitzung,
die keinerlei Rücksicht auf unsere Begehrlichkeiten nimmt und andererseits gegen den Aggressor des Ostens.

Der Kampf geht weiter !
In Sachen globaler Klimastreik sind alle aufgerufen, am Freitag, den 25.03.2022
an ihrem Ort für mehr Klimagerechtigkeit auf die Straße zu gehen.

In Ludwigsburg geht es um 14.00 h auf dem Marktplatz los.
Entsprechender Link hierzu (ich möchte den Text wegen der Orthographie nicht kopieren):

Link FfF-Ludwigsburg: https://fff-ludwigsburg.de/
Ich bin da, wer noch ?

Und bezüglich der Aggression Putins in der Ukraine (Слава Україні), hat Arnolod Schwarzenegger das Wort
direkt an die russische Bevölkerung gerichtet. Mit russisch/kyrillscher Übersetzung.
Ich veröffentliche mal den Link zum Video, denn ich habe selbst kein Handy, um es zu teilen (das ist Euer kleiner Beitrag 😉 )

https://twitter.com/Schwarzenegger/status/1504426844199669762?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1504426844199669762%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fs.uicdn.com%2Fcae%2Fwww.gmx.net%2Fsocialmedia%2F36699634%3Fmode%3Diframeversion%3D1.1

Getestet, is‘ lang, aber er funktioniert !

Also, das waren mal die zwei vordergründigen Fronten. Aber, wer ökologisch leben will,
oder zumindest seinen ökologischen Fußabdruck verkleinern möchte, hat es sehr SEHR, schwer.
Als kleiner Anfang dienen hier die alternativen Haushaltsmittel, die ohne viel unnötigen Schnick- Schnack auskommen
(Überblickseite alternative Haushaltsmittel )

Wie im letzten Blog (Begriffstäuschung ) nochmal beschrieben, gibt sich die Industrie größte Mühe, uns an der Nase herum zu führen
und einfach eigene Begriffe kreiert, die es dem Durchschnittsverbraucher, der eben nicht so viel nachdenken will, fast unmöglich machen, tatsächlich ökologisch zu handeln. Viele möchten einen kleinen Beitrag zum Erhalt des Planeten leisten und werden aufs Glatteis geführt.

Von ihm unbemerkt, obwohl er merkt es ja, nur sieht er keine Verbindung zu seinem Handeln, geht die Klimaerhitzung in die unaufhaltbare Endphase und wenn die Industrie die Lawine losgetreten hat, gibt es kein Zurück mehr und es gnade uns Gott.

Mister „Bimbes“ persönlich, der „Schwarzgeldking“, der „Dicke“, Kohl eben, hat einmal gesagt: „Entscheidend is‘, was hinten rauskommt !“
Vom schnellen Denken her, ist es stimmig und passt, heißt es doch auch: „Der Zweck heiligt die Mittel !“.

Doch der Weg, das „Wie“ ist alles entscheidend ! Das wirkliche Ziel ist der Weg. Das Ziel taugt nur so viel, wie der Weg.
Nehmen wir beispielhaft irgendwelche Unterhosen. Die einen werden nach bester handwerklicher Art in der Nähe,
mit regionalen Rohstoffen hergestellt,
die anderen eben mit dem Billigsten, was der Weltmarkt aufbringt unter Akkordbedingungen, ohne irgendwelche Standards.
Wir sehen nur das Endprodukt und entscheiden uns für das günstigere Modell,
mit dem x- fachen ökologischen Fußabdruck und wähnen uns schlau.

Aber alle, noch so kleinen, negativen Auswirkungen in der Lieferkette, summieren sich und kommen an anderer Stele geballt auf uns zurück.
Es ist also im Endeffekt schlauer, sich ein paar Gedanken zu machen und über den Tellerrand hinaus zu schauen.
Dafür bräuchte Mensch allerdings das langsame Denken, das allenthalben vehindert und vermieden wird. Außerdem hat er keinen Fundus verschiedenster Informationen, Vorstellung(en) oder Bilder, die er in Philosophie, Religionen, Kultur fände.
Man vermittelt es nicht. Stichwort, Ausgrenzung von Weisheit !
Von wegen:

Aber genau das schnelle, unbrauchbare Denken wird hier „getriggert“ und viele glauben wirklich, an ein Nachdenken. Nun ja, es ist Denken, aber deswegen noch lange nicht richtig. Erstens ist es „schnelles Denken“ (Erklärung im Blog Trotzdem ) und zweitens kein NACHdenken.
Das kann man nur im langsamen Denken.

Aber der Mensch ist denkfaul und gibt sich leider oft genug mit populistischen Schlüssen (schnell) zufrieden.
Doch wenn er mal genauer (langsam) darüber nachdenkt und es abwägt, merkt er, dass er das eigentlich nicht will.
Doch dann ist es, wie im Falle der Klimaerhitzung, oft spät, bis zu spät.

Das ist mit ein Grund, wieso niemand darum bemüht ist, das langsame Denken zu ermöglichen. Durch ständige Berieselung, Alarme,
Gehupe, Gebimmel,…., das unsere Aufmerksamkeit immer an der Oberfläche hält
und so ein tiefes Nachdenken weder ermöglicht, noch uns „loslässt“ !
Das ist die Büchse der Pandora und wir müssen uns Freiräume schaffen, in denen wir uns sammeln können !

So sollten Produkte erst das Prädikat „Bio“ tragen dürfen, wenn wirklich ein ökologischer Gedanke dahinter steckt.
Vieles wird biologisch angebaut, was sonst passiert steht in den Sternen, doch nur, weil es gerade dem Zeitgeist entspricht.
Es geschieht nichts in Sachen geringerer Verpackung, kurzer Vertriebswege, Verbesserung von klimaschädlichen Prozessen, etc.p.p…

So kann etwas mit „Bio“ werben, doch werden die Rohstoffe in fernen Ländern angebaut, über weite Strecken importiert
und die Ökobilanz wird kräftig verhagelt, so dass unterm Strich ein Minus übrigbleibt.

Ich baue wieder Euern Pool auf 😉 .
„Gequirlte Kacke !“

Wir können es uns nicht leisten, uns derart täuschen zu lassen und erst recht können wir uns keinen Krieg leisten,
der größte Klimakiller überhaupt (nicht nur ein direkter Killer).

Ein dringender Appell an die Regierungen dieser Welt, endlich ohne Rücksicht auf Arbeitsplätze, Industrieprofit, Gewinne, …
einen gesetzlichen Rahmen zu schaffen, denn es ist ein paar Sekunden vor zwölf.
Natürlich muss man gerecht handeln und wegfallende Arbeitsplätze in unmoralischen Industrien adäquat ersetzen.

Und damit meine ich nicht den bisherigen, blinden Aktionismus, den man seit Anbeginn betreibt.
Die Schönrechnerei, die Verarsche angeblicher Vermittlung. Man fällt so schnell aus einem Raster und wird bestenfalls verwaltet,
statt dass man reelle, menschenwürdige Arbeiten, die Perspektiven bieten bekommt.

Also auch hier:

Für alle sei wieder das Buch „Ökoroutine“ von Michael Kopatz empfohlen. Alle wollen „anständig“ leben,
doch genau das wird durch die Gesetze und der Werbeindustrie vereitelt.
Die Verantwortung muss zur Industrie wechseln, denn jede(r) kann und muss etwas tun, doch das ist vergleichsweise wenig.

Und viele kaufen die angeblich grünen Produkte und tun etwas, was sie eigentlich nicht wollen.
Die Täuschung muss aufhören und unmoralische Geschäftsideen verboten werden.

Is Odil

Gestern war eine Anleitung für alle im Kalender:

„Mag ein Zeitalter
noch so vom Sog des Verderbens ergriffen sein,

der Mensch kann sich stets
außerhalb der sich ausbreitenden
Dekadenz halten !“
(Walter Nigg)

Bärli

Das droht uns !

Alle „Ukraine“- Graphiken, als Download frei verfügbar. Einfach Datei laden,
Graphik rechtsklicken und kopieren, Bildbearbeitungsprogramm öffnen ==> neu
==> einfügen, und sie als Jpeg speichern/ drucken/ demonstrieren, …

Na(r)zi(ssmus)

Es gibt nur ein Wort für den russischen Präsidenten: „Berechnend“. Na ja, und noch eins: „eiskalt“ 😉 .
Schon im Sommer 2020, hat er sich per Gesetz weitreichende Rechte gesichert, im Dezember 2020 dann
eine lebenslange Straffreiheit, nicht nur für im Amt begangene Straftaten, nein,
auch für danach bekannt gewordene Straftaten.

Man kann also annehmen, dass er schon damals damit rechnete, das Gesetz zu übertreten.
Die Immunität kann zwar theoretisch aufgehoben werden, doch hat er automatisch ein lebenslanges Recht
auf einen Sitz im sogenannten Föderationsrat, dem die entgültige Entscheidung darüber obliegt.
Er dreht dem russischen Volk eine Nase und kann behaupten, er könne ja theoretisch belangt werden.
Was heißt eigentlich Blyat (блядь) ?
(Quelle: https://www.dw.com/de/putin-sichert-sich-per-gesetz-lebenslange-straffreiheit/a-56036955 )

Es folgten Husarenstücke der eiskalten Strategie. Er konnte (wollte) dem belarussichen Machthaber nicht die Leviten lesen,
denn er brauchte dessen Land ja dafür, seine Truppen nördlich von der Ukraine aufmarschieren zu lassen.
Schön getarnt als Manöver und diese Lüge einer „kleinen militärischen Operation“, glauben immer noch viele.
Viele Soldaten sind in dem Glauben einer Übung, eines Manövers „angereist“und gehen in den sicheren Tod.
Sie sind lediglich Kanonenfutter, um die Machtphantasien eines Einzelnen zu realisieren.

Ferner nutze er die Ausrede der „russischen“ Provinzen in der Ukraine, um auch dort Truppen zu platzieren, also östlich.
Die Krim hatte er ja bereits 2014 annektiert, so konnte er seine Truppen auch im Süden platzieren.
Die Daten gehen immer weiter zurück, so dass man sagen kann, er träumt schon lange (mind. seit 2014) von einem großrussischen Reich,
zumindest von der Sowjetunion ! (s. KGB )

Er verbreitet den Mythos des guten Samariters, der die Ukraine nur „entnazifizieren“ und demilitarisieren wolle. Zivile Ziele seien kein Ziel usw.
Außerdem sei die Regierung dort drogenabhängig und man müsse das Volk „befreien“, …

Der Präsident der Ukraine, ist in einer jüdischen Familie aufgewachsen, also wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Nazi ist ?
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Drogen zuspricht ?
Und ist es nicht eher so, dass die Droge Wodka einen Platz im kulturellen, gesellschaftlichen Leben der Russen hat ?

Mir stellt sich da die Frage, wie absurd dürfen seine Ausreden eigentlich noch sein, bis er gestürzt wird ?
Er versteht es geschickt, einer enorm großen Nation so viele Ängste nach Populistenart einpflanzen kann
(das vermutete ich eher Rechts ! 😉 ), dass sie tatsächlich Gewalt gegen anders Denkende einsetzen
und man nur jemanden mit etwas verunglimpfen muss, was man selbst von sich weist !

Wir leben in einer Zeit, in der die Aufklärung sich wieder zurückzieht, weil nichts mehr von Wert ist und man nichts wissen braucht
(glaubt man), um in der technisierten Welt zu überleben. Doch fehlt die Fähigkeit, der Natur des Menschen und der Natur selbst
Strategien entgegenzusetzen, um sich nicht verarschen zu lassen oder getötet zu werden.

Heute kürzer, denn ich konnte diese Woche wegen dem Krieg (Entschuldigung: „der Militäroperation“ 😉 ) nicht so viel recherchieren,
ich war eben mit Memes beschäftigt.
Guck’sch Du hia (Memes – Politsatire )

Is Odil

Aber ’n Spruch :

„Ich möchte nicht,
was ich nicht haben kann!
Ist kognitive Dissonanz.

Ich möchte nicht,
was ich nicht habe!
Ist Weisheit.“

(Is Odil)

P.S.
Außerdem hat es unter „Downloads“ eine ukrainische Flagge mit dem ukrainischen „Schlachtruf“ zum Ausdrucken !

Vladivoyna

Was hat er uns angelogen, was lügt er sein eigenes Volk an ? Ohne zu zögern, ohne rot zu werden, eiskalt,
KGB- Offizier bis in die letzte Faser !

Weil es so brisant war, ist nach Juschtschenko (2004), Litwinenko (2006), Skripal (2018),
Nawalny (Anschlag 2020; Arbeitslager 2021), „Unfällen“ kremlkritischer Blogger, …, nichts geschehen.

Putin hat seine Propaganda unters Volk gestreut, hat Kritiker zusamenschlagen,
ins Lager stecken oder umbringen lassen, und seine Hände in Unschuld gewaschen.
(Aufs Titelbild klicken oder s. Vladivoyna )

Jetzt sehen und erkennen wir zu spät, was er schon seit Jahren geplant hat.
Seine Strategie ist so perfide und lang vorbereitet, dass er ein ganzes Lügenkonstrukt aufgebaut hat,
um die Bevölkerung ruhig zu stellen. Selbst einige Soldaten, die in die Ukraine versetzt werden, haben oft keine Ahnung,
dass sie in einem erbitterten Krieg landen und auf der falschen Seite kämpfen.

Bis zuletzt und sogar gegenwärtig, meinten und meinen viele, es sei „nur“ eine Militäraktion.
Nach den vielen grenznahen Manövern, nichts Ungewöhnliches. Das war der wirkliche Grund,
um Widerstand in der Bevölkerung gar nicht aufkommen zu lassen. Ein sogenanntes Täuschungsmanöver !

Doch Schiller dichtete einst:

„Es ist nichts so fein gesponnen,
es kommt doch ans Licht der Sonnen !“

Bald wird das russische Volk verstehen, wen sie zum Präsidenten gemacht haben. Nun ist auch klar, wieso er für sich , seine Familie
und allen Beteiligten Straffreiheit in allen Punkten erwirkt hat. Das war der Freibrief für ihn, endlich seine Maske fallen zu lassen
und Unrecht als Recht zu verkaufen. (s. hierzu: Na(r)zi(ssmus) )

„Wall E. „Der letzte räumt die Erde auf !“

Das „Brudervolk“ hat sich zum reißenden Bären entwickelt und Putin agiert eiskalt. Wacht auf, es ist nicht Euer Krieg.
Es ist alleine Putins Krieg, der in der Ideologie des kalten Krieges gefangen ist.


Ich lebe im Westen und habe bisher keinerlei so offensichtliche Propaganda erlebt. Ich kenne Propaganda nur aus seinem Munde (Putins).
Wir haben nichts gegen Euch einzuwenden ! Viele haben russische Wurzeln und Russen und Ukrainer leben hier Seite an Seite.

Es ist eine Lüge, dass wir per se etwas gegen Russen hätten, es ist eine Lüge, dass wir alle Nazis sind,
es ist eine Lüge, dass Putler (Putler Reisen ) in der Ukraine nichts Unrechtes macht.
Ich schließe mich Alexej Nawalny an, wenn er einen Aufstand gegen Putin fordert.

Stürzt ihn und freundet Euch mit der Welt an, denn erst ohne Propaganda könnt ihr die Wahrheit ergründen !
Es sind zu viele Unwahrheiten erzählt worden, zu viele Lügen, zu viel Propaganda, damit er walten kann, wie es ihm beliebt.
Also:

 

Es dürfte klar sein, dass die Welt nicht zuschaut, wie ein Einzelner sein ganzes Land, die Ukraine und die Welt ins Unglück stürzt,
nur weil er unter dem Verfolgungswahn des „Klassenfeindes“ leidet.
Was er macht ist, erweiterter Selbstmord (so ’n Männerding ! 😉 ) und so wenig wie möglich sollen ihm zum Opfer fallen !

So lange er also Präsident ist, wird das Land von der Welt isoliert, kein Flugverkehr, wenig Außenhandel, …
Die wenigen, die sich unverschämten Luxus leisten, wird es nicht persönlich treffen,
dafür haben sie zu viel Geld und zu wenige Skrupel.

Ich werde heute zumindest auf die Straße gehen und bitte alle darum, so viel wie möglichzu helfen.
Mir sind die Hände gebunden und alles was ich tun kann (darf) ist, zu protestieren.
Also werdet laut und helft so viel, wie irgend möglich ist ! Es zählt wirklich der kleinste Beitrag an Sach- und Geldspenden.

Vergebung ist dringend nötig, denn Putins symmetrische Eskalation, aufgrund von Fehlinterpretationen, führt nur in den Untergang
und genau diesen zu verhindern, ist unsere Aufgabe !

Is Odil

„Vergebung bedeutet nicht, das Verhalten eines Menschen,
das Leiden verursacht hat, zu entschuldigen.

Vergeben bedeutet, dass wir jemanden nicht
aus unserem Herzen verbannen.

Jede(r) von uns hat schon Fehler gemacht,
und wir alle haben immer wieder Leiden verursacht.
Ohne Ausnahme.
(Jack Kornfield)

Vladivoyna

Von wegen Frieden im Namen !

Alle „Ukraine“- Graphiken, als Download frei verfügbar. Einfach Datei laden,
Graphik rechtsklicken und kopieren, Bildbearbeitungsprogramm öffnen ==> neu
==> einfügen, und sie als Jpeg speichern/ drucken/ demonstrieren, …

Wall E

Das wäre eine
wahrscheinliche Zukunft !

Alle „Ukraine“- Graphiken, als Download frei verfügbar. Einfach Datei laden,
Graphik rechtsklicken und kopieren, Bildbearbeitungsprogramm öffnen ==> neu
==> einfügen, und sie als Jpeg speichern/ drucken/ demonstrieren, …

KGB der Blog

Aus aktuellem, traurigem Anlass.
(Draufklicken oder in Memes nachschauen KGB )

In den 60er geboren. in den 70er und 80er Jahren aufgewachsen, rechnete ich damals fest mit dem nuklearen overkill,
als „zufälliges“ Resultat der Aufrüstung des kalten Krieges.
Doch dann fiel die Mauer und der „Ostblock“ brach auseinander.

Wie froh, wie selig waren wir damals, beobachteten die ersten Glücksritter, die bei uns keinen guten Eindruck hinterließen
und hiesige Glücksritter brachten den hemmungslosen Turbokapitalismus nahe an die neuen östlichen Grenzen des Landes
und hinterließen ihrerseits einen schlechten Eindruck.

So hat sich also das Lebensgefühl der Angst aufgelöst. Es boten sich Tschernobyl, Fukushima, Klimaerhitzung,
Trump und Bolsonaro als „Untergangsszenarien“ an.
Alle waren vortrefflich dafür geeignet und ich hangelte mich von einer Katastrophe zur anderen.
Jede einzelne davon, hat das Potential zum Untergang. Gehabt oder trägt noch dazu bei.
Roland Emmerich hätte alleine aus diesen Geschichten, genug Stoff für seine Filme ! 😉

Russland entlockte mir höchstens ein Kopfschütteln und ich nahm nicht an, dass dort so etwas wie Umweltschutz zählen könnte
und schon gar nicht, dass ein größenwahnsinniger Patriarch, den Weltuntergang in greifbare Nähe rückt.

Ja, wir haben uns täuschen lassen, er hat uns angelogen und was wir jetzt erleben, ist seit Jahren in seiner Schublade geplant und fertig.
Als ehemaliger KGB- Offizier hat er das Kalkül, die Strategie und die Kaltschnäuzigkeit, die es braucht,
eine „Sowjetunion“ wieder aufleben zu lassen.

Doch ich bin positiv überrascht von der Bevölkerung der Ukraine, vom Mut und der Hilfsbereitschaft der Menschen (innerhalb und außerhalb). Gleichzeitig aber erschüttert darüber,
dass so viel Leid, Tod und Elend für den wahnwitzigen Plan eines durchgeknallten Autokraten über ein Land gebracht wird. Und wie perfide seine Propaganda funktioniert. Seine Soldaten glauben an eine Übung und sie würden bejubelt werden,
landen stattdessen jedoch in einem erbitterten Selbstverteidigungskrieg.

 

Was er dem „Westen“ vorwirft, ist nur in seinem Geist. Er hält es für möglich, weil er so denkt, weil er exzessiv Propaganda betreibt
und ihm leider viele Menschen auf den Leim gehen und glauben.

Ich hoffe inständig, dass die Informationen bald klargestelt werden, sich das russische Volk erhebt und diesem Wahnsinn ein Ende bereitet !

Aber aufgepasst:
solange es nur „einen“ wahren Kanal gibt, nur „eine wahre Nachricht“, ist etwas faul.
Zu nennen sind das Staatsfernsehen, Telegram, (a)social media App von Trump, …

Angst ist nicht zu verwechseln mit Respekt. Auch wenn sich die Handlungen oft gleichen, doch Angst bringt einen dazu
etwas zu tun, was man ohne sie nicht täte, unter anderem „befohlenen„ Respekt.

Wer respektvoll handelt, verdient sich jedoch Respekt und wird aus freiem Willen respektvoll behandelt.
Einfach weil man der respektierten Person ein erhebendes Gefühl geben möchte, aber nicht muss !
Man gibt dem freien persönlichen Bedürfnis der Ehrerweisung ein Ventil und verehrt wirklich und von Herzen.
Wie erbärmlich ist dagegen, die Ehrerbietung aus Angst !

Der respektvolle Umgang miteinander ist der Schmierstoff im sozialen Getriebe. Fehlt dieser, hängt es allenthalben, es läuft unrund,
zuweilen gar nicht mehr. Die Menschen werden unzufrieden und geben sich gegenseitig die Schuld an einer Misere,
die sie alle mit verursacht haben.

Vor lauter Querquenglern, Autokraten, Menschenrechtsverletzungen, …, gerät das eigentliche Problem der Menschheit in den Hintergrund.
Denn die große Aufgabe der Menschheit ist, und bleibt, es, die Klimaerhitzung zu begrenzen und gleichzeitig gerechter zu Leben.

Viele, die jetzt durch Autokraten sterben, haben es quasi „hinter sich“ und werden davon nicht betroffen. Doch machen wir uns nichts vor, noch nie war es so „wichtig“, vorzusorgen und für eine eigene, sowie auch eine Zukunft für die Menschheit zu sorgen.

Autokraten, Populisten, Querquengler sind nur Bremser einer notwendigen (s. Blog Notwendig ) Entwicklung.
Sie wollen sich nicht entwickeln, sie wollen keine neuen Wege gehen. Dabei kommen sie mit den alten Wegen nicht mal klar,
sie sind sie nur gewohnt und scheuen echte Innovationen, wo es keinen Platz hat, für machtgierige Egoisten !

Ich selbst bin wenig geeignet, denn es kostet mich enorm viel Kraft herauszufinden, was adäquates Verhalten ist. Meine Richtschnur war und ist die Philosophie, manche Aussagen der Religionen und die Aussagen der Wissenschaft, die ich ausgiebig studiert habe. Unter anderem deshalb, bin ich eher „Einzelkämpfer“ und sozial nicht „kompatibel“ ! 😉

Trotzdem finde ich immer etwas Neues und oft etwas altes, das manche Situationen gut beschreibt, besser, als ich es könnte.
Für „Hirnfutter“: http://www.sarahbosetti.com/
Deswegen immer ein kleiner Spruch tagesaktuell oder aus dem „Fundus“.

Is Odil

Gerhard Teerstegen wählte als Gleichnis
für die leicht reizbaren Triebe
eine zu bewachende Schafherde
und stellt sich selber als Hirte
außerhalb dieser Herde:

„Ich hab ein Hirtenamt:
Begierde und Gedanken sind meine Schafe,
drauf mein Auge stets muss sehn.

Ich halte sie in Eins gesammelt
in den Schranken,

dass sie zerstreuet nicht
auf fremde Weide gehen.“
(Gerhard Teerstegen)

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.