Es ist schlimmer, als ich dachte. Wir sind alle aufgefordert, soziale Ungerechtigkeiten, weltweite Infodemie,
fehlende Bildung und Empatie aus unserem Leben zu verbannen ! Alle müssen, in ihrem Umfeld Mut beweisen
und sich gegen die modernen Geißeln der Gesellschaft stellen.

Die Auslöser der Klimakatastrophe und alles Leid, das unser Umgang mit unseren Mitmenschen verursacht,
müssen radikal verhindert werden. Erst dadurch können gerechte, sauber hergestellte Produkte entstehen
und die aalglatten Kindermenschen (wie Hesse sie nannte), finden für ihre haarsträubenden Theorien keinen Nährboden mehr.

Meinung wird GEBILDET, nicht gemacht !

Für uns müssen Bildung und Empathie wieder einen Wert darstellen, wir müssen bereit sein, in unsere Zukunft zu investieren.
Wir müssen unsere Zukunft bilden, vor allem auch geistig. Wir müssen Vorstellungen bilden, die Fantasie anregen,
denn nur was man sich auch vorstellen kann, kann Realität werden.

Es gilt Empathie auszubilden und zu fördern, …Wir müssen so viel Versäumtes nachholen und dieser unheilvollen Egomanie entgegensteuern.
Hierzu ein paar Gedanken von Paul Debes:

„Wenn ich anderen dasjenige gewähre, wovon ich gerne hätte,
dass andere es mir gewähren, dann lebe ich recht
und beginne, den egozentrischen Standpunkt zu verlassen.
Damit beginne ich gleichzeitig, den Nächsten zu entdecken.

Und alle Weisen lehren, dass dies der sicherste Weg
zur Entwicklung äußerer Wohlfahrt
und inneren Glücks ist.“

Wer nichts kennt, kann sich auch nichts vorstellen und wem Empathie fremd ist, greift auf die unmittelbare Erfahrung seines Egos zurück.
Doch Charakterbildung ist in allen Lehren die Auflösung des Egos, nicht dessen Stärkung !
Weg von ( Personal-pronomen ) hin zu ( Was zählt )

Was zur Zeit geschieht, ist fast nicht auszuhalten. Alte werden totgepflegt, weil Selbstverständlichkeiten
keinen Platz im gewinnorientierten Alltag haben. Man sagt Dritten genau was man tun sollte, um gut dazustehen, tut es aber nicht.
Die Unlogik menschlichen Verhaltens kommt uns alle teuer zu stehen !

Das Leben fragt nicht, ob Du gerade „Lust“ hast !
es geschieht, ob Du willst oder nicht.
( Iris Lola )

Die Ursachen finden sich erstmals hier:
Unsere Kinder werden von der Wiege an mit telephonierenden, textenden Eltern konfrontiert, deren Mimik einem Gesprächspartner gilt,
der sie gar nicht sehen kann, und dem Kind wird allzu oft ein empathie- und ausdruckloses Gesicht gezeigt.
Man fühlt sich „cool“, begeht aber emotionale Vergewaltigung. Einen Gewaltakt, den man nicht sofort als solchen erkennt.

(hierzu das „still-face experiment“ engl.)

An den Reaktionen des Babies ist deutlich abzulesen, dass ihm ein Interaktionspartner, von dem es lernen könnte, fehlt.
Doch genau das machen wir, wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf Bildschirme, auf nicht anwesende Gesprächspartner
oder auf (a)soziale Medien lenken und sie somit vom Baby abwenden.

Unsere Kinder sind auf unsere Interaktion angewiesen, da sonst eine lebensfeindliche Athmosphäre
und Streß für die hilflose „Humanlarve“ ensteht. Für eine gesunde psychische Entwicklung muss Sicherheit „gefühlt“ werden !

Die gedankenlose Frustration setzt sich leider weiter fort (hierzu: Runner ).
Im fortgeschrittenen Alter lernt es, dass nichts von Interesse ist, denn es ist sowieso bald außer Reichweite.
Daraus entsteht eine extrem kurze Aufmerksamkeitsspanne und die Unfähigkeit, sich zu konzentrieren.

Diese ständige Frustration, entlädt sich später in Mobbing, in Vorurteilen und einer steigenden Zahl behandlungsbedürftiger
psychischer Störungen. Hier mal ein Diagramm über ADHS:

Oder natürlich so: ( Actio )

Man kann diesen Menschen keine Mutwilligkeit, also bösen Willen, unterstellen. Sie tun, was sie können, bzw. was ihnen vorgelebt wurde.
Doch leider hat hier die gesamte Bildungskette völlig versagt, ist Moden gefolgt, hat alles mit Wirtschaftlichkeit begründet
und hätte doch so viel Empathie oder zumindest Herz zeigen sollen.

Doch es kam anders:

Entwicklung des Mobilfunks (blau) und der Kommunikationsqualität (rot)

Mit Können ist also nicht viel. Das zeigt sich schon alleine in der totalen Unfähigkeit, zu kommunizieren.
Ich versuche immer wieder eine Kommunikation anzustoßen, erhalte bestenfalls ein „total toll …, das brauchen wir …“ und dann nichts mehr,
man bedankt sich in der Regel nicht einmal für ein Geschenk, obwohl man genau weiß, was man sollte (s.o.)
Man ist mit der Interpretation einer nicht erfolgten Reaktion alleingelassen.

Je öfter so etwas geschieht, die Erwartungs- Erwartung also enttäuscht wird, (Erwartung = es freut sich, Erwartungs- Erwartung =
es erfolgt eine Reaktion), desto seltener zeigt man Herz, zeigt Anteilnahme, schenkt man von Herzen.

Es gibt keine Zuverlässigkeit in Aussagen mehr und keine Reaktion ist alles, was diese Menschen aufbringen können.
Es ist schwer, hier ruhig zu bleiben und sich immer wieder zu sagen: „Sie können gar nicht wissen, was sie tun !“.

Wir stehen nicht nur vor der Mammutaufgabe, einen Weg zu finden wie wir klimaverträglich wirtschaften können, wir haben es
mit vom Alter her erwachsenen Menschen zu tun, die ein Gemüt und den Hintergrund eines Kindes ohne irgendeine Kultur aufweisen.
Sie machen uns das Leben schwer und ihres bald zur Hölle. Doch das ist kein Trost !
Darf kein Trost sein !

Man darf den informierten Menschen (Informiert aus ihrer Echoblase [ein-Klick-Recherche]) nicht das Feld überlassen.
Sie haben keine Empathie, haben Denken nie gelernt und folgen ausschließlich ihren Impulsen,
was uns oft fassungslos ob dieser Dummdreistigkeit stehen lässt.

Sie sind überzeugt, richtig zu denken (kann man auch falsch denken ?), einen gesunden Menschenverstand zu haben
(Menschenverstand ohne Farbe ?) und recht zu handeln, indem sie unsere Rechte, unsere Freiheiten und unser Befinden beeinträchtigen.

Kommt wirklich dieser Schwachsinn dabei raus, wenn ihr Euren Verstand benützt ? Dann denkt lieber nicht !
Das ist peinlich ! Na ja, Euch zumindest nicht. 😉
(Just because you feel good, doesn’t make it right ! [Skunk Anansie])

Ein Mensch, der davon überzeugt ist, jederzeit alles machen zu können was ihm in den Sinn kommt, ist sozial inkompatibel !

Ich frage nochmal:
„Mir fehlt ein Stück Gehirn und was ist Eure Ausrede ?“

Der Egoismus dieser Menschen, die ja nicht nur in unseren Kreisen auftreten, ist großteils mitverantwortlich für die Ausbeutung anderer
und unser aller Gut !

Is Odil

Ein bedenkenswerter Text !

„Selbstverwirklichung
sucht nur derjenige
der unfähig ist,

den Sinn seines Lebens
in etwas anderem zu finden
als in seinem Egoismus.“

(Viktor E. Frankl)

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.