(Click on pic)

Dies ist eine Visualisierung der Weltdurchschnittstemperaturen von 1810 – 2020.
Wer also noch an der Klimaerhitzung zweifelt, dem ist nicht mehr zu helfen
und muss eben durch die Vernunft anderer „gerettet“ werden.
Wir können uns nicht in Stellungskriegen mit diesen Überzeugungstätern verzetteln !

Außerdem sind die Kommentare auf die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Erkenntnissen ausufernd
und entspringen der Ohnmächtigkeit des Kindes, gegenüber den übergriffigen Eltern (s. Blog Smart).
Diese Art der Kommentare sind das Resultat der, mittlerweile „normal“ gewordenen,

„n“

Die Welt dreht durch und ich habe mich entschlossen, auf der Seite der Erkenntnis zu bleiben und alle Weltanschauungen
dafür zu verwenden, eventuell vorhandene Weisheiten mit der Welt in Einklang zu bringen.
Sie spiegeln schließlich die Lebenslehren wieder.

Ich traue mich, alle Aussagen dieser Art unter der Maxime:
„Tue anderen nicht an, was Dir selbst unangenehm wäre !“,
zusammenzufassen.

Denn jedwede Weltanschauung, Religion oder Philosophie,
fußt auf dem Grundsatz der Rücksichtnahme auf die Belange des Nächsten.
Alle durch Extremisten, Fanatiker o.ä. begangenen Taten, spiegeln nicht die grundlegende Idee wieder !


Der Wert einer Religion,
lässt sich nicht
am Gemüt ihrer Anhänger
messen !

So „bediene“ ich mich aus Religionen und Philosophien aller Welt, gemischt mit Erkenntnissen der Psychologie,
meinen eigenen Erfahrungen mit meinen Süchten und dem Know How, das mir mein Leben abverlangt hat.

Ich kann natürlich nicht immer Recht haben, denn vieles entspringt meiner Erziehung, den mir vorgelebten Beispielen, meinem Ego, etc. Meine Aussagen sind also nicht rein objektiv, was meiner Meinung nach, sowieso nicht möglich ist, sondern immer subjektiv
und so prüfe man, für sich selbst, jede Aussage !

Dadurch bekommt man mehr und mehr Übung im Umgang mit den eigenen Meinungen, fremden Meinungen
und den Erkenntnissen aus Wissenschaft, Religion und Philosophien.

Glaubt Euch selbst und nehmt alles andere als Anregung für Euer Leben,
so formt sich ein Bild Eurer selbst, dem ihr folgt. Eurem Weg !!!
Und nicht irgendwelchen vorgefassten Meinungen anderer, die sich lauthals dem Willen anderer beugen und deren Werkzeug sie sind.


Regal: „Gehirne“
Über dem Tor: „Unsere Wahrheit“ (eigentlich deren !)

Heute sah ich ein Plakat für ein Theaterstück mit dem Titel: „Wie konnten wir so weit kommen ?“.
Um es richtig zu verstehen, müsste es heißen „…konnte es mit uns …?“.
Fortschrittsblinde fragen sich vielleicht gar: „Wie konnten wir so viel erreichen ?“,
und sind auf einem ganz schmalen Brett unterwegs 😉 .

Es ist immer die alte Leier, wir haben aufs falsche Pferd gesetzt und die, die schon immer ausschließlich an Profit interessiert waren
und noch sind, haben die Masse derart manipuliert, dass sie mittlerweile sogar Tanken als grüne Energie verkaufen können.

In gewissem Sinne haben sie ja recht, denn fossile Brennstoffe, sind nichts anderes, als umgewandelte und gespeicherte Sonnenenergie.
Also Grün, oder ? 😉

Ja und Nein ! Die Sonnenenergie, die vor Millionen von Jahren, von Phytoplankton, Pflanzen etc. umgewandelt wurde,
diente „höheren“ Lebewesen als Nahrung, diese verendeten und wurden durch anaerobe Zersetzungsprozesse,
stark vereinfacht, erst verkohlt und in weiteren Schritten zu Erdgas und Erdöl, welches von uns zur Energiegewinnung genutzt wurde und wird.
Salopp also Sonnenenergie.

Aber „Grün“ keineswegs, denn die ursprünglich saubere Energie der Sonne erfuhr etliche Umwandlungen in Kohlenstoffverbindungen,
sodass sie durch die Einlagerung von Kohlenstoff, „verschmutzt“ wurde.
Dieser Kohlenstoff wird eben freigesetzt und setzt unserem Klima, den Meeren,
und damit allen relevanten Kreisläufen des Lebens, mächtig zu.

Es konnte nur so weit kommen, weil alle psychischen Tricks angewandt wurden,
um uns quasi blind ins Verderben rennen zu lassen. Wir erlebten eine beispiel- und rücksichtslose Ausbeutung von Arbeitskraft
(Jahrhunderte der Sklaverei) und eine ebenso rücksichtslose Umgangsweise mit unserem Planeten.

Mittlerweile ist Sklaverei in diesem Sinne verpönt, wurde jedoch in die akzeptierte Form der wirtschaftlichen Sklaverei umgewandelt,
in der arme Menschen wider besseres Wissens handeln müssen, um erst einmal zu überleben.

Wir Konsumenten nehmen es stillschweigend hin, denn wir sehen keine Konsequenzen unseres Konsumverhaltens.
Wir sind nicht damit konfrontiert, dass diese Menschen den Preis dafür zahlen, damit wir weniger zahlen !

Dagegen hilft nur:

Der sofortige Nutzen wurde uns als das einzig Erstrebenswerte verkauft und jedwede Stimme, die sich mahnend erhob,
wurde mit dem Arbeitsplatzargument zum Schweigen verurteilt.
Denn schließlich glaubten wir, wir könnten uns unseren Wohlstand erarbeiten.

„Was das wieder Arbeitsplätze kostet !“

Die Profitgeier, hatten uns genau dort, wo sie uns haben wollten und während wir damit beschäftigt waren,
mit etwas glücklich zu werden, das überhaupt kein Glück enthält,
konnten sie ungestört unverschämte Geldmassen anhäufen, denn wir zahlten ja.

Die Manipulation fängt schon im Kinderwagen an, denn die „Beispielgeber“ wenden sich vom Nachwuchs ab,
aus Angst, sie könnten etwas verpassen (s. Blog Smart) und verpassen dadurch ihr Leben.

Was uns so harmlos erscheint, aber „bequemer“ ist, wird von unseren Kindern toleriert und nachgemacht,
deren Kinder sehen die Übertretung als ihr Recht an und wir haben ein Problem erschaffen.

Diese Mechanismen haben zu einer Gesellschaft geführt, die jegliche Bodenhaftung verloren hat
und deswegen Spielball der Manipulatoren ist.

Werbung, Populisten, Leerdenker, Schwarzseher, …apostel, alle buhlen um den Konsumenten ihres geistigen Durchfalls (Verbaldiarrhoe 😉 ).
Denn die „Meinungen“ stoßen auf marginalen Widerstand. Deswegen ist vielfältige Bildung so wichtig,
um ein individuelles, starkes Ich herauszubilden.
Das steht allerdings in Kontrast zu dem, was wir unseren Kindern seit mindestens drei Generationen vorleben.

Werdet kritisch, bildet Euch, damit Ihr Euch eine Meinung bilden könnt und diese Scharlatane des schönen Scheins
keine Macht mehr über Euch haben !!!

Für alle Fälle, hier noch einmal der Link zum Katastrophenschutz, denn wir vergeigen es kollektiv.
Ach ne, Entschuldigung, es sind ja konzertierte Aktionen 😉 .
(s. Katastrophenschutz und konkret Bevorratung)

Is Odil

und mal wieder ein „aktueller“ Spruch im Kalender:

„Unersättlich ist der Trieb
nach dem Lustvollen.

Die tätige Bewegung des Begehrens
vermehrt in ihm das angeborene Vermögen,
und wenn die Begierden groß und heftig sind,

dann drängen sie auch die Fähigkeit
zu klarer Überlegung hinaus.“

(Aristoteles)

Im Klartext und kurz:

„Wenn der Schwanz steht (die Triebe geweckt sind),
ist der Verstand im Arsch !“
😉

Dieser Content ist urheberrechtlich geschützt.